Antriebsregler

Macht sich klein

Unter der Bezeichnung SI6 bringt Stöber seinen neuen Antriebsregler in Anreihtechnik auf den Markt. Augenfälligstes Merkmal: die kompakte Bauweise. Mit nur 45 Millimeter Breite benötigt der SI6 wenig Platz im Schaltschrank.

Antriebsregler in Anreihtechnik

Gleichzeitig sind im Antriebsregler viele Features untergebracht. Matthias Meyering, Leiter Product Management Electronics: „Noch entscheidender als die schiere Kompaktheit des SI6 ist das Einsparen redundanter Einspeise-Einheiten. Die ganze Reihe der Antriebsregler ist mit einem zentralen Versorgungsmodul verbunden. Damit entfallen auch die Absicherungen und Verkabelung für jede einzelne Achse.

Die Antriebsregler werden über Quick-DC-Link-Module miteinander verbunden. Und durch die Verwendung von Doppelachsmodulen können nicht genutzte Leistungsreserven einer Achse für andere Achsen genutzt werden.“ Stöber ermöglicht so eine Reduzieurung von Platzbedarf und Kosten. Ein realistisches Beispiel: Bei einer Anlage mit sechs Achsen reichen 18 Zentimeter Breite für Antriebsregler und Versorgungsmodul. bw

Halle 3, Stand 520

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Antriebstechnik

Zykloidgetriebe für die Robotik

Ob Voll- oder Hohlwelle, ob vollständig geschlossene Getriebeeinheiten (Getriebekopf) oder hochintegrierbare Einbausätze – Nabtesco hat für nahezu alle Getriebeanforderungen Lösungen im Portfolio. Wie das in der Praxis aussieht, zeigt der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige