Präzisionsmesstechnik

Antimagnete für präzise Messungen

Feinmess Suhl verbessert das Vermessen magnetischer Werkstücke. Neben dem motorisch angetriebenen Inkremental-Feintaster IKF 100 und antimagnetischen Messschrauben für das sichere Vermessen magnetischer Werkstoffe stehen bei Feinmess Suhl auch Messflächen-Besätze aus kubischem Bornitrit (CBN) im Fokus.

Antimagnetische Messschrauben wie die abgebildete digitale Bügelmessschraube verwenden paramagnetische Stähle und ermöglichen damit das sichere Vermessen von magnetischen Werkstoffen. (Foto: Feinmess Suhl)

Feinmess Suhl stellt den motorisch angetriebenen Inkremental-Feintaster vor. Der IKF 100 dient dem hochpräzisen Vermessen und Kalibrieren von gefertigten Werkstücken, Prüfstiften, Lehrdornen oder Endmaßen. Das Verfahren des Messtasters über den gesamten Messbereich von 103 Millimeter übernimmt die zugehörige IKF Control Steuerbox – ganz ohne Nachsetzen. Der motorische Antrieb garantiert sorgt für hohe Wiederholgenauigkeit. Die Messkraft beträgt standardmäßig 1,2 Newton, kann aber auf Wunsch bis 1,8 Newton erhöht werden. Der IKF 100 ist flexibel im Messraum und in der Fertigung einsetzbar. Optional kann das Messergebnis auf der Anzeigeeinheit PU 11 visualisiert und dann mit FMS-View im PC weiter verarbeitet werden.

Speziell für die Vermessung der im Hightech-Bereich immer häufiger eingesetzten dauermagnetischen Werkstoffe entwickelte Feinmess Suhl antimagnetische Messschrauben. Durch den Einsatz paramagnetischer Stähle und Materialien wird eine extrem niedrige Permeabilitätszahl von nur rund 1,6 erzielt. Die Zahl steht für das Verhältnis der magnetischen Flussdichte B zur magnetischen Feldstärke H. Bei Luft beträgt sie zirka eins, bei magnetischem Eisen liegt sie zwischen 300 bis 15.000. Mit den neuen antimagnetischen Messschrauben ist erstmals das sichere und genaue Vermessen magnetischer Werkstücke gewährleistet.

Anzeige
Der motorisch angetriebene Inkremental-Feintaster IKF 100 dient dem hochpräzisen Vermessen unter anderem von Werkstücken, Prüfstiften, Endmaßen und Lehrdornen. (Foto: Feinmess Suhl)

CBN-Messflächen für den Härtefall
Werkstücke aus hoch- und verschleißfesten Materialien wie Hartmetall führen zu einem stark erhöhten Verschleiß an den „normalen“ Messflächen. Es bilden sich Riefen, die Ebenheit und Parallelität verschlechtern sich. In der Folge müssen die Messmittel häufig repariert oder ausgetauscht werden. Abhilfe schaffen hier Messflächen-Besätze aus kubischem Bornitrid (CBN). Dieser nach synthetischem Diamant zweithärteste Werkstoff erhöht die Standzeiten der Messflächen um das mehr als Zehnfache. Mit CBN bestückte Messmittel sind somit eine ideale Verbesserung für den Messprozess in der werkzeugherstellenden Industrie.   bw

Halle 3, Stand 3311

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Prüfstandslösung

Es gibt viel zu prüfen

Ceta Testsysteme ist Hersteller von Dichtheits- und Durchflussprüfgeräten mit gut 25 Jahren Erfahrung in der Lösung industrieller Prüfaufgaben. Zunehmend wird eine komplette Lösung gefordert.

mehr...

Sonderschau

Berührungsloses Messen

Die Sonderschau „Berührungslose Messtechnik“ im Rahmen der internationalen Leitmesse für Qualitätssicherung „Control“ wird in diesem Jahr bereits zum elften Mal durchgeführt.

mehr...
Anzeige

Sensor+Test im Mai in Nürnberg

Die Umwelt im Blick

Umweltschutz ist im industriellen Umfeld wie auch im öffentlichen Raum ohne überprüfbare Messwerte gar nicht vorstellbar. Aus diesem Grund hat der Vorstand des AMA Verbandes für Sensorik und Messtechnik die Umweltmesstechnik als Sonderthema für die...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Miniaturwälzlager KBT

Maßarbeit im Kleinen

Hightech erfordert Maßarbeit. In Branchen mit hochpräzisen Bewegungsabläufen müssen deshalb Lagerlösungen entwickelt werden, die auf kleinstem Raum funktionieren. Knapp Wälzlagertechnik entwickelt passende, anwendungsspezifische...

mehr...

Materialprüfmaschinen

Prüfen und Kalibrieren

Die technische Vielseitigkeit der Material-Prüfmaschinen von Zwick ermöglicht neben dem klassischen Einsatz in der zerstörenden Prüfung auch die Kalibrierung. Beide Funktionen in einer Maschine reduzieren Gesamtinvestition sowie Wartungskosten.

mehr...