Drehstrom-Synchronmotoren

Ein Motor fürs Auge

Engel Elektroantriebe komplettiert das Portfolio an Drehstrom-Synchronmotoren mit acht zusätzlichen Typen der Baureihe HBR. Automatisierer und Anlagenbauer haben nun die Wahl zwischen insgesamt 14 kompakten Hochleistungsantrieben mit Nennleistungen bis 6.410 Watt und Spitzendrehmomenten bis 69 Newtonmeter.

Drehstrom-Synchronmotoren der Baureihe HBR

Vor allem für den Einsatz in der Verbindungstechnik und Anwendungen, die eine hohe Leistungsdichte erfordern, seien diese HBR-Elektromotoren eine Empfehlung für alle, die dynamische Kompaktantriebe mit hohen Spitzenleistungen suchen. Sie sind beispielsweise eine Lösung für die effiziente Umsetzung verbindungstechnischer Verfahren wie dem Pressen, Clinchen und Nieten. Aber auch wenn in Automatisierung und Montagetechnik schnell taktende und präzise Positionieraufgaben auszuführen sind, seien diese HBR-Synchronmotoren zuverlässige und platzsparende Kraftpakete.

Für alle Modelle bietet der Hersteller neben den serienmäßig eingebauten bürstenlosen Hohlwellen-Resolvern für die Rotorlageerkennung auch hallbasierte Single- beziehungsweise Multiturn-Drehgeber (BiSS-Interface) oder auch Hall-Kommutierungsgeber mit Inkrementalsignalen an. Je nach Anwendungsfall und Anforderungskatalog kann der Kunde die HBR-Synchronmotoren in seine bevorzugte regel- und steuerungstechnische Umgebung integrieren. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Handling-Portale

Portale aus dem Baukasten

Greifen, anheben, positionieren, absetzen: Der grundlegende Arbeitsvorgang bei Pick-and-Place-Anwendungen ist immer gleich. Die Anforderungen jedoch, die Anlagenbauer und ihre Kunden an Antriebe und Greifer stellen, unterscheiden sich. Mit frei...

mehr...
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...