zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Rittal profitiert vom Breitbandausbau:

Grau, aber schnell

Einen der größten Aufträge in der Unternehmensgeschichte konnte Rittal jetzt bei der Deutschen Telekom AG verbuchen. Mit bis zu 28.000 Multifunktionsgehäusen ist der Systemanbieter für Schaltschrank- und Gehäusetechnik wichtiger Partner für den schnellen und zuverlässigen Breitbandausbau in Deutschland.

Breitbandausbau: 28.000 Gehäuse von Rittal machen Tempo beim Internet.

Die Deutsche Telekom AG forciert mit Initiativen wie "Mehr Breitband für Deutschland" und "FTTC-All IP" den Netzausbau für ein schnelleres Internet. Damit die Kommunen an das schnelle VDSL-Netz angeschlossen werden können, ist eine bundesweite Breitbandoffensive mit einem System-Roll-Out bis 2016 an den Start gegangen. Die dafür geeigneten Outdoorsysteme liefert der Herborner Schaltschrank- und Gehäusesystemanbieter Rittal.

Die Anbindung an das Highspeed-Internet ist für viele Kommunen ein standortpolitisches Thema. Gerade Gewerbebetriebe profitieren von einer guten Netzanbindung und berücksichtigen daher auch telekommunikationstechnische Infrastruktur bei ihrer Standortwahl. Aus diesem Grund forciert die Deutsche Telekom bundesweit den schnellen Ausbau des Breitbandnetzes und schafft damit Wettbewerbsvorteile für die Nutzer. Natürlich freuen sich auch die Privathaushalte über die schnellere Internetverbindung. "Bundesweit installieren wir derzeit in Wohn- und Gewerbegebieten sowie im freien Feld die neuen Systeme. Für diese logistische Herausforderung benötigen wir zuverlässige Partner wie Rittal, die für uns die optimalen Produkte entwickeln und zudem noch unsere zeitlich eng getakteten Ausbauplanungen pünktlich beliefern können", betont Uwe Abel von der Deutschen Telekom Technik GmbH, Niederlassung Südwest.

Anzeige

 Rittal entwickelte die sogenannten Multifunktionsgehäuse aus Aluminium speziell für den Breitbandausbau und modifizierte sie in enger Zusammenarbeit für die hohen Anforderungen der Telekom. bw

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Highspeedkupplung

Kupplung mit Schwester

Mayr Antriebstechnik komplettiert seine Sicherheitskupplungen für Highspeed-Anwendungen jetzt um eine große Baureihe mit hohen Drehmomenten. Neben der "EAS-HSC" überträgt die 2EAS-HSE" (High-Speed-Elemente) Drehzahlen in Standardausführung bis...

mehr...
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...

Motoren und Getriebe

Effiziente Antriebstechnik

ABM Greiffenberger Antriebstechnik zeigt auf der Logimat unter anderem energieeffiziente Motoren und kompakte Getriebe für Anwendungen in der Intralogistik. Speziell für den Einsatz in der Lagerlogistik eignen sich ABM-Sinochronmotoren.

mehr...