Zykloidgetriebe

Schwer zu schocken

Die kompakten Zykloidgetriebe der neuen RF-P-Serie von Nabtesco realisieren hohe Abtriebsgeschwindigkeiten bis 200 Umdrehungen pro Minute und arbeiten präzise. Im Nulldurchgang der Hysterese liegt die Öffnung bei maximal zwei Winkelminuten. Das ist vor allem bei schnellen Pick&Place- oder Positionieraufgaben im industriellen Umfeld von Vorteil, aber auch in automatisierten Transportprozessen mittels FTS zum Beispiel in der Lagerlogistik. Für Anwendungen in der Lebens- oder Futtermittelindustrie werden die Getriebeköpfe bereits fertig befüllt mit H1-Schmierstoffen zur Verfügung gestellt.

Die kompakten Zykloidgetriebe der neuen RF-P-Serie von Nabtesco

Für die Modelle RF-19P und RF-32P der neuen, robusten RF-P-Getriebe von Nabtesco sind hohe Schockbelastungen zwischen von bis zu 570 beziehungsweise 960 Newtonmeter kein Problem, das entspricht dem Dreifachen ihres zulässigen Nennmoments. Die reduzierte Reibung im Getriebe ermöglicht nicht nur höhere Drehgeschwindigkeiten bei geringem Spiel – durch die geringe Betriebstemperatur seien die Getriebe zudem wartungsarm, langlebig und mit hohem Wirkungsgrad bis 80 Prozent.

Die RF-P-Serie basiert auf den RV-Reduziergetrieben von Nabtesco mit zweistufigem Untersetzungsprinzip. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Antriebstechnik

Zykloidgetriebe für die Robotik

Ob Voll- oder Hohlwelle, ob vollständig geschlossene Getriebeeinheiten (Getriebekopf) oder hochintegrierbare Einbausätze – Nabtesco hat für nahezu alle Getriebeanforderungen Lösungen im Portfolio. Wie das in der Praxis aussieht, zeigt der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige