Bremsen

Spielfrei und federbelastet

Nexen präsentiert eine Produktfamilie spielfreier federbelasteter Bremsen (ZSE, Zero-Backlash Spring Engaged Brake). Die pneumatisch gelösten Bremsen der Serie ZSE sind für den Einsatz bei hohen Drehzahlen und Drehmomenten geeignet.

ZSE-Bremsen in vier unterschiedlichen Baugrößen. © Nexen

Dies macht sie zur passenden Lösung für statische Anwendungen. Im Gegensatz zu Bremsen, die zur Drehmomentübertragung Tellerfedern verwenden, arbeiten ZSE-Bremsen bis zu 100 Prozent des Nenn-Haltedrehmoments absolut spielfrei. Diese Bremsen sind in vier unterschiedlichen Baugrößen (450, 600, 800, 1000) und für diverse Anwendungen verfügbar. Die Bohrungsgrößen sind in drei Standardgrößen erhältlich, sind aber auch kundenspezifisch anpassbar.

Wahlweise werden die Bremsen mit internen Sensoren ausgestattet und somit Industrie-4.0-kompatibel: Die Sensoren erkennen Freilaufstatus und Innentemperatur der Einheit, stellen Rückmeldungen und Daten zur Verfügung und sorgen so für eine höchstmögliche Anlagensicherheit und -effizienz. Die ZSE-Bremsen sind in unterschiedlichen Branchen einsetzbar – etwa für Fördersysteme, Roboterarme, Schwenktische, Indexiertische mit Positionierungsaufgaben sowie Hohlwellenanbindungen. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Dunkermotoren

Mit IoT auf die Motek

Auch 2019 ist Dunkermotoren wieder auf der Motek in Stuttgart vertreten und präsentiert Produkthighlights rund um das Thema Industrial Internet of Things. Mit dabei: tubulare Lineardirektantriebe.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Antriebe

Intelligent automatisiert

Der ECI 63.xx K5 von ebm-papst kann als Antrieb in Positionier-, Drehzahl- oder Strom- oder Momentenregelung betrieben werden und unterstützt damit die Kommunikations- und Bewegungsprofile nach IEC 61800-7 (DS402).

mehr...