Bremsen

Spielfrei und federbelastet

Nexen präsentiert eine Produktfamilie spielfreier federbelasteter Bremsen (ZSE, Zero-Backlash Spring Engaged Brake). Die pneumatisch gelösten Bremsen der Serie ZSE sind für den Einsatz bei hohen Drehzahlen und Drehmomenten geeignet.

ZSE-Bremsen in vier unterschiedlichen Baugrößen. © Nexen

Dies macht sie zur passenden Lösung für statische Anwendungen. Im Gegensatz zu Bremsen, die zur Drehmomentübertragung Tellerfedern verwenden, arbeiten ZSE-Bremsen bis zu 100 Prozent des Nenn-Haltedrehmoments absolut spielfrei. Diese Bremsen sind in vier unterschiedlichen Baugrößen (450, 600, 800, 1000) und für diverse Anwendungen verfügbar. Die Bohrungsgrößen sind in drei Standardgrößen erhältlich, sind aber auch kundenspezifisch anpassbar.

Wahlweise werden die Bremsen mit internen Sensoren ausgestattet und somit Industrie-4.0-kompatibel: Die Sensoren erkennen Freilaufstatus und Innentemperatur der Einheit, stellen Rückmeldungen und Daten zur Verfügung und sorgen so für eine höchstmögliche Anlagensicherheit und -effizienz. Die ZSE-Bremsen sind in unterschiedlichen Branchen einsetzbar – etwa für Fördersysteme, Roboterarme, Schwenktische, Indexiertische mit Positionierungsaufgaben sowie Hohlwellenanbindungen. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Außenläufermotor

Motor für FTS

Maccon hat die XR-15-Familie flacher bürstenloser DC-Motoren als Außenläufer vorgestellt. Diese Serie des englischen Herstellers Printed Motor Works hat eine kurze axiale Länge und eignet sich für enge Bauräume.

mehr...
Anzeige

Ein HMI-Meilenstein:

Der High-Performance-Taster

Der neue CANEO series10 von CAPTRON überzeugt durch Sensor Fusion Technology und sein weiterentwickeltes kapazitives Messprinzip. Er ist frei programmierbar (IO-Link) und einzigartig durch sein Design- und Funktionskonzept.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Metallbalgkupplung

Blindmontage

Moderne Konstruktionen werden immer aufwendiger und müssen zugleich platzsparend konzipiert werden. So bleibt für viele Teile des Antriebsstranges als letzte Möglichkeit zur Integration nur noch die Blindmontage.

mehr...
Anzeige

Elektrische Antriebe

Lenken im Schmalgang

Bonfiglioli hat elektrische Antriebe für moderne intralogistische Prozesse vorgestellt. Hierzu gehören auch Leerlauflenksysteme der Baureihe 601W0E, die typischerweise im Heck von Drei- und Vier-Rad-Gegengewichtsgabelstaplern eingesetzt werden.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

FTS-Antriebe

Die Kompakten

In der Intralogistik sind fahrerlose Transportsysteme (FTS) längst etabliert. Sie transportieren diverse Güter mit verschiedenen Gewichten. Hierfür müssen die Radantriebe und auch die Antriebe für Hubvorrichtungen oder Einrichtungen zur...

mehr...