High-Torque-Motoren

Baumüller bricht eigenen Achsenrekord

Baumüller erweitert sein Portfolio der High-Torque-Motoren mit einer Achshöhe von 560 Millimeter und bricht damit seinen eigenen Achshöhenrekord.

Der neue High-Torque-Motor der Baureihe DST2 ist mit einer Achshöhe von 560 Millimeter ab sofort der größte Motor im Angebot des Nürnberger Herstellers Baumüller. © Baumüller

Die neuen High-Torque-Motoren DST2-560 sind mit einer Achshöhe von 560 Millimeter ab sofort die größten Motoren, die der Hersteller in Serie anbietet. Mit einem maximalen Drehmoment von bis zu 80.000 Newtonmeter eignen sich die Motoren für den Einsatz in unterschiedlichen Branchen und Anlagen wie Servopressen, Extrudern und Shreddern. Die wassergekühlten High-Torque-Motoren bieten auch bei niedrigen Drehzahlen sehr hohe Momente und punkten außerdem mit hervorragenden Rundlaufeigenschaften, robuster Bauweise und einer glatten, nicht schmutzanfälligen Gehäuseoberfläche.

Speziell für den Einsatz in Schiffen sind die DST2-560 optional auch mit sogenannten Wingmounts verfügbar. Diese diametral am Außendurchmesser des Motors angeordneten Füße erleichtern die Integration in die Schiffskonstruktion. Außerdem wurden die High-Torque-Motoren bereits für eine Zulassung nach dem Lloyd’s Register und der DNV GL vorbereitet. Mit Wirkungsgraden von 96 Prozent über einen weiten Drehzahlstellbereich sind die DST2-560 Motoren sehr energieeffizient. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Baumüller auf der Motek

Anlagen intelligent vernetzen

Automatisierung und Antriebstechnik für Prozessautomatisierung und Handling präsentiert Baumüller auf der Motek. Am Gemeinschaftsstand des Cluster Mechatronik & Automation zeigen die Experten komplette Automatisierungssysteme, Lösungen für...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Yaskawa

Simulator für Umrichter

Bei den Umrichtern GA500 und GA700 von Yaskawa lässt sich mit dem „Drive Programming Simulator“ bereits vorab klären, wie sich der Umrichter im Betrieb verhalten wird.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zuführtechnik

Zuführlösungen für Corona-Testsysteme

Zuführtechnik. Afag arbeitet mit europäischen und US-amerikanischen Technologieanbietern zusammen, um Produktionslösungen für Covid-19-Testeinheiten zu beschleunigen. Der Spezialist für Automatisierungskomponenten und Teilsysteme lieferte dafür...

mehr...

Plagiate

Risiken bei gefälschten Wälzlagern erkennen

Der meist unwissentliche Einsatz von gefälschten Wälzlagern beeinträchtigt die Verfügbarkeit von Maschinen und Anlagen und stellt ein Sicherheitsrisiko dar. NSK unternimmt große Anstrengungen, Fälschern das Handwerk zu legen und klärt über die...

mehr...