handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik

EDZ in KitzingenSchaeffler eröffnet neues Logistikzentrum

Schaeffler_EDZ_Einweihung

Schaeffler hat in Kitzingen ein neues Distributionszentrum eingeweiht. Von Kitzingen aus werden Produkte der Industriesparte für den europäischen Markt versandt. Das Unternehmen hat rund 110 Millionen Euro in den Bau des neuen unterfränkischen Standortes investiert.

…mehr

BatterieladetechnikIntelligent laden

sep
sep
sep
sep
Batterieladetechnik: Intelligent laden

Bei Batterieladegeräten für elektrisch angetriebene Flurförderzeuge kommen die 50-Hertz-Trafotechnik und die Hochfrequenztechnologie (HF-Technologie) zur Anwendung. Die 50 Hertz-Trafotechnik steht für eine robuste, zuverlässige und preisgünstige Bauweise. Die Hochfrequenztechnologie verspricht längere Batterielebensdauer, höhere Energieeffizienz, aber auch höhere Anfälligkeit und geringere Robustheit. Die von Fronius entwickelte Active Inverter Technology vereint beide Technologiewelten: die Vorteile der langlebigen und robusten 50 Hertz- Trafotechnik und die Effizienz und Wirtschaftlichkeit der Hochfrequenztechnologie. Die Ladesysteme mit Active Inverter Technology bieten Vorteile: Sie sichern eine optimierte Ladung und verlängern so die Lebensdauer der Batterie um rund 25 Prozent – gerade bei Staplerflotten ein wichtiger Aspekt. Daneben lohnt es sich, über intelligente Ladetechniken nachzudenken, die hohe Energieeffizienz und konstante Leistung über den gesamten Ladeprozess bieten und somit die Umwelt schonen. Die Batterieladesysteme Selectiva mit Active Inverter Technology erreicht einen Wirkungsgrad bis 96 Prozent. Die beiden Standardprodukte der Reihe, Selectiva Plus 8070 und 4050, sind für verschiedene Anwendungen geeignet. Das 8070 ist für 80-Volt-Batterien und das 4050 für 48-Volt-Batterien ausgelegt. Beide Geräte können jedoch auch kleinere Batterien laden, denn die Ladespannung lässt sich von 80 beziehungsweise 48 Volt bis auf zwei Volt reduzieren. Die Ladeströme sind ebenfalls von null bis 50 (4050) beziehungsweise 70 Ampere (8070) einstellbar. Somit können einzelne Batteriezellen geladen werden. Durch die anwähl- bare Tiefentladungs-Kennlinie können selbst stark sulfatierte Batterien wieder zum Leben erweckt werden. Durch die geringen Abmessungen und das geringe Gewicht sind beide Ladesysteme für alle Anwendungen im Werkstattbereich oder im Servicewagen geeignet. bw

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Ladegeräte für FFZ: Blau ist cool

Ladegeräte für FFZBlau ist cool

Batterien für Flurförderzeuge sind teuer. Deshalb gibt es von Fronius die neuartige Ladegeräte-Generation „Selectiva“ mit dem Ri-Ladeprozess.

…mehr
Fronius Ladegeräte bei Sulzer: Jeder Zyklus ein Unikat

Fronius Ladegeräte bei SulzerJeder Zyklus ein Unikat

Sulzer Mixpac setzt in der Intralogistik auf die Batterieladetechnologie und das Know-how von Fronius. Ausschlaggebend waren neben dem neuartigen Ri-Ladeprozess die normgerechten Lade- und Sicherheitsmodule.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Tox-Kraftpaket line-X Typ X-K

Kraftpaket line-XPerformance verbessert

Tox hat den Antriebszylinder line-X durch ein Update verbessert – höhere Eilhubkräfte, größere Hubgeschwindigkeit und verlängerte Wartungsintervalle sind das Ergebnis.

…mehr
8LS-Servomotoren

ServomotorenHöchste Dichte

B&R entwickelt die Servomotoren-Baureihe 8LS weiter. Die neuen Motoren der Baugröße fünf in den Baulängen A/B/C fügen sich in die bestehende 8LS-Produktlinie ein. Sie ermöglichen höhere Leistungen und ergänzen damit die Produktlinie im mittleren Bereich.

…mehr
Linearmotoren

Miniatur-LinearmotorenMini-Motoren

Nilab bietet mit seinen Miniatur-Linearmotoren eine Lösung für den anhaltenden Trend der Minimalisierung in der Automatisierungsindustrie.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige