Applikationssoftware Servosoft

Simulationsprogramm integriert Energiespeicher

Michael Koch und ControlEng haben die Version 4 der Applikationssoftware Servosoft entwickelt. In der neuen Version ist ein Auslegungsverfahren der dynamischen Energiespeichersysteme von Koch integriert. Damit berechnet Servosoft neben dem Servo-Antriebssystem auch die Energiespeicherlösung.

Michael Koch und ControlEng haben die Version 4 der Applikationssoftware Servosoft entwickelt, in der ein Auslegungsverfahren der dynamischen Energiespeichersysteme von Koch integriert ist. (Bild: Koch)

Mit dem Auslegungswerkzeug Servosoft dimensioniert der Anwender komplette Servo-Antriebssysteme, also alle notwendigen Komponenten vom Multiachs-Servosystem an sich bis zu Getrieben und Kupplungen. In der Version 4 der Software ist ein detailliertes Auslegungsverfahren der dynamischen Energiespeichersysteme von Koch integriert. Servosoft modelliert dabei neben dem Standardzyklus auch die notwendige Energieversorgung bei Netzunterbrechung.

Nutzer können ganz tief in die Berechnung einsteigen und sogar unter bestimmten Annahmen Simulationen fahren. So ist es möglich, diverse Szenarien von Spannungsschwankungen bis Netzunterbrechungen durch einfachen Mausklick an jeder Stelle des Verfahrzyklus‘ durchzuspielen. Das detaillierte Modell wird dabei in Echtzeit gerechnet. Dem Nutzer ist es möglich, die Energiespeicher, den Leistungsfluss und die Niveaus von Spannung und Strom im System zu jedem Zeitpunkt zu untersuchen. Als Ergebnis wirft das Programm neben dem gesamten Servo-Antriebssystem nun auch die Energiespeicherlösung aus, die zu der gewählten Auslegung passt.

14 Antriebsmechanismen sind voreingestellt, Servo-Antriebssysteme mit bis zu 50 Achsen, als Einzelachsen oder über DC Link verbunden, beherrscht das System. Alle Komponenten, also rotatorische Servomotoren, Linearantriebe, Getriebemotoren, Kupplungen, Drive Controller, Netzteile, zusätzliche Kapazitäten bis hin zu Bremswiderständen sind mit ihren Daten hinterlegt und werden über die Software Servosoft koordiniert für das optimierte Antriebssystem ausgewählt. Mehr als 125.000 Komponenten vieler Hersteller enthält die zugrundeliegende Datenbank. Nun sind neben den sicheren Bremswiderständen von Koch, die schon in der ersten Version enthalten waren, auch die dynamischen Energiespeicher-Lösungen Teil der aufwändigen Berechnung und helfen so, das Gesamtsystem auch energetisch zu optimieren.

Anzeige

Enthalten sind die Berechnungen für das Management von Bremsenergie, die unterbrechungsfreie Energieversorgung bei kurzzeitigem oder längerem Stromausfall und die Kombination der beiden Anforderungen. In Produkten ausgedrückt sind dies die aktuellen Elektronikgeräte von Koch, vom Puffermodul für Bremsenergie DES, die Kurzzeit-USV DEV, die Kombination der beiden mit Namen DEK sowie das auch auf Speicherseite sehr breit aufgestellte Energiespeichersystem auf Basis das dynamischen Speicher-Managers DSM 4.0. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Offene Steuerungstechnik für die Intralogistik

Als Spezialist für PC-based Control zeigt Beckhoff auf der LogiMat, wie Logistikanwender mit einer offen konzipierten Automationsplattform noch flexibler auf Markttrends reagieren und Logistikabläufe optimieren können. Mit den modularen und skalierbaren Automatisierungs- und Antriebstechnikkomponenten lassen sich auch komplexeste Intralogistikszenarien umsetzen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

IFOY Nominee - TORWEGGE auf der Intec in Leipzig
Ein guter Start ins Jahr für den Intralogistik-Spezialisten. Das Unternehmen TORWEGGE wurde mit dem FTS Manipula-TORsten für den IFOY Award nominiert. Das Basisfahrzeug TORsten wird auf der Intec in Leipzig zu sehen sein. Außerdem wird ein Querschnitt des Komponenten-Portfolios in Halle 3 an Stand F34 präsentiert.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Ergonomische Packarbeitsplätze von Treston bieten maßgeschneiderte und effiziente Lösungen für den Einsatz in Versand und Logistik. Wir stellen aus: Besuchen Sie uns auf der LogiMAT in Stuttgart vom 19. – 21. Februar 2019, Halle 5, Stand F41.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Kegelradgetriebe

Für das Elektro-FFZ

Für elektrisch betriebene Flurförderzeuge hat ABM Greiffenberger das Kegelradgetriebe TDB230/254 Kombi entwickelt. Es lässt sich in bestehende Fahrzeugreihen integrieren. Die merkmale: hohe Drehmomente, große Laufruhe, lange Lebensdauer.

mehr...

Spielfreie Servokupplungen

Variabel gekuppelt

Mayr Antriebstechnik bietet mit seinen Kupplungen und Bremsen Komplettlösungen für den Schutz von Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren. Die spielfreien Servokupplungen sollen dabei für eine sichere Verbindung zwischen den Wellen sorgen.

mehr...