Antriebe und Steuerungen

Im Takt

Schrittmotoren sind robust und haben eine lange Lebensdauer. Deshalb können sie für viele Anwendungen eine gute Lösung sein. Bei Angst und Pfister aus Zürich gibt es ein breites Spektrum: es reicht von preisgünstigen Schrittmotoren bis zu hochpräzisen Systemen mit Schrittüberwachung. Sie gibt es als Hybrid-Anriebe in der Zwei- und Fünf-Phasen Technologie. Mit bis zu 500 Schritten pro Umdrehung weisen die Modelle eine hohe Präzision auf – ohne ein separates Messsystem zu benötigen. Dadurch lassen sich exakte Positionierungsaufgaben leicht und kostengünstig realisieren. Durch das Fehlen der Bürsten sind die Schrittmotoren weit gehend wartungsfrei. Weitere Merkmale neben der Robustheit und Langlebigkeit sind die kurze Ansprechzeit, die hohe Zuverlässigkeit sowie die geringe Vibration und Geräuschentwicklung. Im Standardprogramm der Zürcher sind rund 66 Schrittmotorentypen. Die werden durch zahlreiche Getriebevarianten und spezielle Ausführungen mit höherer Auflösung, ultraschnellem Ansprechen, größerem Massenträgheitsmoment oder IP 65 Ausführung ergänzt. Bei Flanschabmessungen zwischen 28 und 85 Millimetern decken sie einen Haltemoment-Bereich von 0,065 bis 12 Newtonmeter ab. ma

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Offene Steuerungstechnik für die Intralogistik

Als Spezialist für PC-based Control zeigt Beckhoff auf der LogiMat, wie Logistikanwender mit einer offen konzipierten Automationsplattform noch flexibler auf Markttrends reagieren und Logistikabläufe optimieren können. Mit den modularen und skalierbaren Automatisierungs- und Antriebstechnikkomponenten lassen sich auch komplexeste Intralogistikszenarien umsetzen.

mehr...
Anzeige

Antriebstechnik

Ganze Palette dabei

Mädler zeigt auf der Intec in Leipzig die umfassende Palette an Produkten für antriebstechnische Lösungen mit höchster Verfügbarkeit: Rollenketten-, Zahnriemen- und Keilriementriebe, Zahnräder, Verbindungswellen, Lager, Kupplungen und Spindeln bis...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

IFOY Nominee - TORWEGGE auf der Intec in Leipzig
Ein guter Start ins Jahr für den Intralogistik-Spezialisten. Das Unternehmen TORWEGGE wurde mit dem FTS Manipula-TORsten für den IFOY Award nominiert. Das Basisfahrzeug TORsten wird auf der Intec in Leipzig zu sehen sein. Außerdem wird ein Querschnitt des Komponenten-Portfolios in Halle 3 an Stand F34 präsentiert.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Ergonomische Packarbeitsplätze von Treston bieten maßgeschneiderte und effiziente Lösungen für den Einsatz in Versand und Logistik. Wir stellen aus: Besuchen Sie uns auf der LogiMAT in Stuttgart vom 19. – 21. Februar 2019, Halle 5, Stand F41.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Spiral-Schlichten

Mehr Bearbeitungseffizienz

Der deutsche Softwareentwickler Schott Systeme hat CNC-Bearbeitungszeiten durch die Einführung von drei- und fünfachsigen Spiral-Schlicht-Strategien in ihre „Pictures by PC“-CAD/CAM-Software erheblich verbessert.

mehr...

Kegelradgetriebe

Für das Elektro-FFZ

Für elektrisch betriebene Flurförderzeuge hat ABM Greiffenberger das Kegelradgetriebe TDB230/254 Kombi entwickelt. Es lässt sich in bestehende Fahrzeugreihen integrieren. Die merkmale: hohe Drehmomente, große Laufruhe, lange Lebensdauer.

mehr...