Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Wechselstrom-Asynchronmotor

Neu im Programm

seiner Schneckengetriebemotoren hat die Mülheimer Firma Ruhrgetriebe einen stufenlos regelbaren Einphasen-Wechselstrommotor mit integrierter Steuerung. Diese Lösung kann in vielen Fällen einen Frequenzumrichter ersetzen. Konzipiert für einfache Anwendungen der Drehzahlregulierung ist er preiswert und variabel einsetzbar: An diesen IP54-Motor in Baugröße 56 (230 Volt Wechselspannung, 90 Watt) lassen sich vier verschiedene Getriebevarianten (SN 4/5/12/18) anbauen. Mit Drehmomenten zwischen sechs und 25 Newtonmetern, Nenndrehzahlen von 400 bis 1.400 je Minute sowie unterschiedlichen Bauarten und Untersetzungen eignet sich der Antrieb für vielfältige Einsatzbereiche. Die dezentrale Lösung des regelbaren Schneckengetriebemotors ist durch kompakten Aufbau, hohe Leistungsabgabe und gute Laufruhe gekennzeichnet. Die Getriebe sind mit Kugellagerung ausgestattet und mit Lebensdauerschmierung versehen. Die Schneckenräder bestehen aus Sonderbronze, die Stahlschnecken sind gehärtet und geschliffen. gm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Förderband

Sowas von langsam

Zusammen mit dem Unternehmen Ruhrgetriebe entwickelte Geppert-Band eine spezielle Förderbandanordnung für den Bereich Biotechnologie. Für ein Verfahren zur Cellulosegewinnung mussten fördertechnische Lösungen gefunden werden.

mehr...
Anzeige

Messen ohne Abschalten?

Sie wollen die wiederkehrende Prüfung elektrischer Anlagen DGUV Vorschrift 3 einhalten. Können aber bei der vorgeschriebenen Isolationswiderstandsmessung nicht abschalten oder müssen dabei hohe Ausfallkosten in Kauf nehmen. Dann sollten Sie permanent überwachen. Wie? Das erfahren Sie hier.

mehr...
Anzeige

Planetengetriebe

Damit die Werbewelt sich dreht

„Le Chandelier“ – der Kronleuchter – heißt das Media-Informationssystem im Flughafen Rom-Fiumincino Leonardo da Vinci. Es besteht aus zwölf beweglichen LED-Großbildschirme, verbaut sind Planetengetriebe von Wittenstein alpha.

mehr...