Toleranzhülsen

Alternative Wellen- und Lagerbefestigung

Toleranzhülsen, auch Toleranzringe genannt, sind eine kostengünstige Welle-Naben-Verbindung für Serienprodukte. Wenn Kataloggrößen eingesetzt werden können, gilt das auch für Klein- und Kleinstserien. Mit Toleranzhülsen können sehr hohe Drehmomente übertragen werden. Diese Verbindung ist lösbar und kraftschlüssig und hat hinsichtlich Kosten und technischer Eigenschaften Vorteile im Vergleich zu Passfederverbindungen oder Presssitzen. Sie ermöglicht hohe übertragbare Drehmomente – und das bei Betriebstemperaturen bis 250 Grad Celsius. Damit sind Toleranzhülsen ideale Verbindungselemente für Werkstoffkombinationen, die unterschiedliche Ausdehnungskoeffizienten haben, etwa Stahllager oder Keramiklager im Aluminiumgehäuse. Sie können prinzipiell auch als eine Art Sicherheits- beziehungsweise Überlastkupplung eingesetzt werden. Standardabmessungen aus Kohlenstoffstahl sind üblicherweise ab Lager lieferbar. Für aggressive Umgebungsbedingungen sind Toleranzhülsen aus Nirostahl verfügbar. Weitere Informationen und die übertragbaren Mindestdrehmomente sind dem Katalog zu entnehmen. Sonderabmessungen können jederzeit nach Absprache hergestellt werden. (pb)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lineareinheiten

Für mehr Dynamik

Maschinenelemente für die Automatisierung. Dr. Tretter präsentiert unter anderem sein neues Hub-Dreh-Modul. Konstrukteure profitieren vor allem davon, dass die Spindel gemeinsam mit der Drehmomentwelle eine Einheit bildet.

mehr...

Antriebstechnik

Ganze Palette dabei

Mädler zeigt auf der Intec in Leipzig die umfassende Palette an Produkten für antriebstechnische Lösungen mit höchster Verfügbarkeit: Rollenketten-, Zahnriemen- und Keilriementriebe, Zahnräder, Verbindungswellen, Lager, Kupplungen und Spindeln bis...

mehr...
Anzeige

Spiral-Schlichten

Mehr Bearbeitungseffizienz

Der deutsche Softwareentwickler Schott Systeme hat CNC-Bearbeitungszeiten durch die Einführung von drei- und fünfachsigen Spiral-Schlicht-Strategien in ihre „Pictures by PC“-CAD/CAM-Software erheblich verbessert.

mehr...

Kegelradgetriebe

Für das Elektro-FFZ

Für elektrisch betriebene Flurförderzeuge hat ABM Greiffenberger das Kegelradgetriebe TDB230/254 Kombi entwickelt. Es lässt sich in bestehende Fahrzeugreihen integrieren. Die merkmale: hohe Drehmomente, große Laufruhe, lange Lebensdauer.

mehr...

Spielfreie Servokupplungen

Variabel gekuppelt

Mayr Antriebstechnik bietet mit seinen Kupplungen und Bremsen Komplettlösungen für den Schutz von Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren. Die spielfreien Servokupplungen sollen dabei für eine sichere Verbindung zwischen den Wellen sorgen.

mehr...