Synchron-Servomotoren MCS

Drehmoment in feinerer Dosis

Drei neue Baugrößen im Drehmomentbereich zwischen 2,5 und zehn Newtonmeter verfeinern die Abstufungen bei der Synchron-Servomotorenreihe MCS von Lenze. Durch die engere Abstimmung lässt sich eine Überdimensionierung vermeiden und auf preisgünstigere Lösungen durch kleinere Motoren zurückgreifen.

Da sich die Nennmomente der unterschiedlichen Baugrößen überlappen, kann man bei ähnlichem Drehmoment zwischen Motoren mit hohem oder niedrigem Massenträgheitsmoment wählen: Bei schwingungsfähigen Mechaniken lässt sich ein Motor mit höherer Massenträgheit einsetzen. pe

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...
Anzeige

Motoren und Getriebe

Effiziente Antriebstechnik

ABM Greiffenberger Antriebstechnik zeigt auf der Logimat unter anderem energieeffiziente Motoren und kompakte Getriebe für Anwendungen in der Intralogistik. Speziell für den Einsatz in der Lagerlogistik eignen sich ABM-Sinochronmotoren.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...