Synchron-Servomotoren MCS

Drehmoment in feinerer Dosis

Drei neue Baugrößen im Drehmomentbereich zwischen 2,5 und zehn Newtonmeter verfeinern die Abstufungen bei der Synchron-Servomotorenreihe MCS von Lenze. Durch die engere Abstimmung lässt sich eine Überdimensionierung vermeiden und auf preisgünstigere Lösungen durch kleinere Motoren zurückgreifen.

Da sich die Nennmomente der unterschiedlichen Baugrößen überlappen, kann man bei ähnlichem Drehmoment zwischen Motoren mit hohem oder niedrigem Massenträgheitsmoment wählen: Bei schwingungsfähigen Mechaniken lässt sich ein Motor mit höherer Massenträgheit einsetzen. pe

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Standards

Die Zukunft der Fertigung heißt Plug & Produce

Standards sorgen für mehr Flexibilität und Offenheit in der Produktion. Herstellerübergreifend standardisierte Schnittstellen für Steuerungs-, Rezept- und Produktdaten gibt es bereits, mit dem Konzept von Verwaltungsschale (Administration Shell) und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Management

Neugart: Neuer Geschäftsleiter Supply Chain

Der Getriebespezialist Neugart hat seine Geschäftsleitung erweitert: Holger Obergföll ist seit 1. Mai 2019 neuer Geschäftsleiter (COO) Supply Chain. In der neu geschaffenen Funktion verantwortet er das Management sämtlicher interner und externer...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Federspannzylinder

Klemmt zeitweise

Hydromechanische Federspannzylinder der Baureihe ZSF von Jakob Antriebstechnik werden als Spannelemente überall dort eingesetzt, wo verschiebbare oder bewegliche Maschinenteile zeitweise geklemmt oder arretiert werden müssen.

mehr...