Stirnräder

Masse übt Klasse

Die norditalienische Firma Lomec stellt massenweise Stirnräder für die Autoindustrie her; dennoch reagiert der Hersteller nach eigenen Angaben unverzüglich auf dringende individuelle Kundenbedürfnisse. Rund 10.000 Stirnräder verlassen täglich die Fabrikhalle in der Nähe von Bologna. Die Firma versucht, einen hohen Qualitätsstandard zu erhalten, indem sie von der Annahme über die Fertigung bis zur Endkontrolle die am höchsten entwickelten Inspektionsmittel einsetzt. So überwacht zum Beispiel eine spezialisierte Software, die ihre Daten direkt von den Werkzeugmaschinen empfängt, die Fertigung. Das 1975 gegründete Unternehmen entwickelt seit einigen Jahren auch leichte Gleitgetriebe mit verminderter Reibung in den drehenden Teilen für den Einsatz im Sport. cm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Industriemotoren

Große Motoren

Menzel Elektromotoren präsentiert ein großes Motorensortiment. Das Unternehmen hat Industriemotoren im Nieder-, Mittel- und Hochspannungsbereich mit Käfig- oder Schleifringläufer bis 15.000 KW und Gleichstrommotoren bis 600 KW.

mehr...

Sicherheitskupplung

Ausrückmechanik mit Metallbalg

Hochdynamische, leistungsstarke, geregelte Antriebe spielen in der fortschreitenden Automatisierung eine bedeutende Rolle. Diesen leistungsstarken Antrieben bietet die Sicherheitskupplungsbaureihe Sky-KS mit Balganbau das adäquate Sicherheitselement.

mehr...
Anzeige

Antriebsketten

Ausfall abgewendet

Mit Hightech-Antriebsketten von Tsubaki arbeitet der Pufferturm in einem niederländischen Stahlwerk wieder zuverlässig. Bei der Beschichtung von Stahlblech ist das Glühen ein wichtiger Prozess, um eine bessere Verarbeitbarkeit und eine reduzierte...

mehr...

Servomotoren

Antrieb für FTS

Auch Heidrive stellt mit Heimotion-Servomotoren Antriebe für die Lagerlogistik vor. Diese hochperformanten, kompakten Servomotoren werden durch angebaute Planeten- oder Cycloidengetriebe zur passenden Antriebseinheit für FTS.

mehr...