Antriebstechnik

Sicherheits- und Überlastkupplungen

Grundwissen mit Know-how vermittelt die Neuerscheinung des Fachbuches „Sicherheits- und Überlastkupplungen – Spielfreie Drehmomentbegrenzung für die Automatisierungstechnik“ von R+W Antriebselemente. Der Titel wurde im vergangenen Monat im Süddeutschen Verlag onpact in der Reihe „Die Bibliothek der Technik“ herausgegeben und fügt sich an die Reihe Präzisionskupplungen und Gelenkwellen an. Die Autoren Tobias Wolf, Andreas Rimpel, und Michael Wöber analysieren den Markt der Sicherheitskupplungen und vergleichen die verschiedenen erhältlichen Komponenten. Darüber hinaus informiert das Buch ausführlich und anschaulich über mechanisch schaltende Sicherheitskupplungen mit vielen Abbildungen und Beispielen aus der Praxis. Eine weitere zentrale Rolle spielt die Auslegung der Kupplung und die Wahl des richtigen Funktionsprinzips. ah


Wolf, Rimpel, Wöber: Sicherheits- und Überlastungskupplungen. Spielfreie Drehmomentbegrenzung für die Automatisierungstechnik, Süddeutscher Verlag onpact, München 2008, 72 Seiten, 45 farbige Abbildungen, 1 Tabelle, Hardcover, ISBN 978-3-937889-75-7, 8,60 Euro. Bequem zu bestellen unter http://www.handling.de | Fachwissen | Fachliteratur.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...

Motoren und Getriebe

Effiziente Antriebstechnik

ABM Greiffenberger Antriebstechnik zeigt auf der Logimat unter anderem energieeffiziente Motoren und kompakte Getriebe für Anwendungen in der Intralogistik. Speziell für den Einsatz in der Lagerlogistik eignen sich ABM-Sinochronmotoren.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...