Servoregler Nordac SK 1000E

Komplett digital

Der Servoregler Nordac SK 1000E verfügt über vollständig digitale DSP-Technik und ein feldorientiertes Regelkonzept, das bei Abtastzeiten von 50 Mikrosekunden auch hohe Dynamikanforderungen erfüllt. Zur serienmäßigen Ausstattung des Reglers zählen unter anderem Netzfilter (Grenzkurve A), Bremschopper, Rampen- und Fahrprofilgenerator sowie eine CANbus-Schnittstelle. Eine integrierte SPS und Technologiefunktionen wie Elektronisches Getriebe, Fliegende Säge, Kurvenscheibe oder Wickler lassen laut Anbieter keine Wünsche bei der Gestaltung von Antriebslösungen offen.

Die Signale der je sechs Ein- und Ausgänge am Regler verarbeitet die Steuerung in Echtzeit. Zusätzliche digitale und analoge Signale können über dezentrale Standard-I/O-Module eingebunden werden. Der Datenaustausch zwischen den Technologiefunktionen und der antriebsinternen SPS erfolgt so schnell, dass Steuerabläufe im Regeltakt der Bewegungsfunktionen realisiert werden können. In vielen Fällen wird eine übergeordnete Steuerung dadurch wirksam entlastet, in manchen kann sogar vollständig auf sie verzichtet werden.

Der Regler lässt sich komfortabel bedienen und parametrieren: Die Software Nord Serv unterstützt alle Features des SK 1000E, arbeitet mit Klartext-Kommandos und hat Eingabeassistenten, die bei der Programmierung der SPS, der Inbetriebnahme des Feldbusanschlusses und der Parametrierung der Technologiefunktionen helfen. Eine integrierte Motor- und Reglerdatenbank ermöglicht eine besonders schnelle Inbetriebnahme. Zur Optimierung und Kontrolle stehen außerdem eine Oszilloskopfunktion und weitere Testmöglichkeiten zur Verfügung. gm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Nordac Link, Logidrive

Vernetzte Antriebe

Bei Nord Drivesystems gehört zu den ausgestellten Komponenten die Feldverteilerbaureihe Nordac Link für Anwendungen in vernetzten Intralogistikanlagen. Die Antriebssteuerung ist als Frequenzumrichter sowie als Motorstarter verfügbar.

mehr...

Finanzvorstand

Lenze: Dr. Achim Degner wird neuer CFO

Die Lenze-Gruppe hat Dr. Achim Degner (54) als neuen Chief Financial Officer (CFO) gewonnen. Der Finanzexperte wird seine Aufgaben spätestens zum 1. Januar 2019 übernehmen und die Dr. Yorck SchmidGesamtverantwortung für den Bereich Finanzen tragen.

mehr...
Anzeige

Kollisionsschutzsystem

Auf Nummer sicher

Zu den häufigsten Unfällen bei der Verwendung von Werkzeugmaschinen gehören Spindel-Crashs. Kollisionsschutzsysteme für Werkzeugmaschinen minimieren die Schäden und reduzieren Ausfallzeiten sowie Reparaturkosten im Falle eines Zusammenstoßes.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...