Servoregler 9400

Mehr Power

Mit dem Ausbau seiner neuen Reglerreihe Servo Drives 9400 deckt Lenze jetzt den Leistungsbereich zwischen 0,37 und 370 Kilowatt ab und erweitert dabei auch die in den Antrieb integrierten Sicherheitsfunktionen. Beispiele sind die sicher begrenzte Geschwindigkeit (SLS) sowie der sichere Stopp 1 und 2 (SS1, SS2) gemäß Kategorie 3 der DIN EN 954-1. Als Schnittstellen stehen sichere, zweikanalig ausgeführte Ein- und Ausgänge sowie Profisafe zur Kommunikation mit einer Sicherheits-SPS zur Verfügung. Im Bereich Echtzeit-Ethernet gibt es steckbare Module für Ethernet Powerlink und Profinet. Die Regler sind als Einachs- sowie Mehrachsgeräte mit zentraler Einspeisung lieferbar.

In vielen Anwendungen, zum Beispiel Druckmaschinen, müssen Antriebe zu einem Leitantrieb mit fester Drehzahl winkelsynchron laufen. Winkelabweichungen der Antriebe würden hier zu unerwünschten Verschiebungen einzelner Farben führen. Um das zu verhindern, haben die Servo Drives 9400 spezielle Reglerelemente für den Gleichlauf. Sie reduzieren die Winkelabweichung zum Leitantrieb um den Faktor Fünf im Vergleich zu Standardlösungen.

In Verbindung mit einer Beschleunigungsvorsteuerung führt die hohe Auflösung zudem zu einer überaus exakten Motorregelung. Sie lässt den Antrieb schneller reagieren und verkleinert den Schleppfehler. Für eine gute Handhabung sorgt eine generische Antriebsschnittstelle nach IEC 61800-7-2 – das standardisierte Geräteprofil DS402. Angeschlossene Steuerungen erkennen damit sofort, welche Regler mit ihnen verbunden sind. Das ermöglicht eine schnellere und komfortablere Inbetriebnahme. gm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Antriebstechnik

Ganze Palette dabei

Mädler zeigt auf der Intec in Leipzig die umfassende Palette an Produkten für antriebstechnische Lösungen mit höchster Verfügbarkeit: Rollenketten-, Zahnriemen- und Keilriementriebe, Zahnräder, Verbindungswellen, Lager, Kupplungen und Spindeln bis...

mehr...

Spiral-Schlichten

Mehr Bearbeitungseffizienz

Der deutsche Softwareentwickler Schott Systeme hat CNC-Bearbeitungszeiten durch die Einführung von drei- und fünfachsigen Spiral-Schlicht-Strategien in ihre „Pictures by PC“-CAD/CAM-Software erheblich verbessert.

mehr...
Anzeige

Kegelradgetriebe

Für das Elektro-FFZ

Für elektrisch betriebene Flurförderzeuge hat ABM Greiffenberger das Kegelradgetriebe TDB230/254 Kombi entwickelt. Es lässt sich in bestehende Fahrzeugreihen integrieren. Die merkmale: hohe Drehmomente, große Laufruhe, lange Lebensdauer.

mehr...

Spielfreie Servokupplungen

Variabel gekuppelt

Mayr Antriebstechnik bietet mit seinen Kupplungen und Bremsen Komplettlösungen für den Schutz von Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren. Die spielfreien Servokupplungen sollen dabei für eine sichere Verbindung zwischen den Wellen sorgen.

mehr...

Antriebstechnik

Radantrieb mit E-Motor

Der 605WE-Radantrieb von Bonfiglioli wurde in enger Zusammenarbeit mit einem Kunden speziell für eine neue Hybrid-Arbeitsbühne entwickelt. Es handelt sich um ein dreistufiges Getriebe mit einem vollintegrierten Drei-Kilowatt-Elektromotor und einer...

mehr...