Servomotoren Baureihen ED, EK

Hochdynamische Applikationen

sind das Einsatzfeld der Servomotoren-Baureihe ED von Stöber, Pforzheim. Während diese Reihe durch geringes Massenträgheitsmoment gekennzeichnet ist, eignet sich die Baureihe EK – dank der kurzen Motorbaulängen – besonders für den Einsatz unter axial beengten Platzverhältnissen. Bei beiden Baureihen sorgen induktive, hochauflösende Single- und Multiturn-Absolutwertgeber für die Signalrückmeldung. Herkömmliche Resolverlösungen lassen sich ebenso verwenden. Permanenterregte, spielfreie Haltebremsen sorgen für sicheren Halt bei der gesamten Motorenbaureihe EK sowie den Baugrößen 2 und 3 der Baureihe ED. Bei den Motorbaugrößen ED4 bis ED8 können spielarme Sicherheits-Federdruckbremsen integriert werden. Alternativ stehen spielfreie Permanentmagnetbremsen zur Verfügung. Die Motoren werden in Schutzart IP56 gefertigt, optional auch in IP66. Bei der kupplungslosen Kombination von Servomotoren und Präzisionsgetrieben zu einer Komponente bleibt die komplette Modularität erhalten, zum Beispiel der Anbau verschiedener Bremssysteme oder Fremdlüfter. Die durchgängige Hohlkehle ermöglicht auch in beengten Einbausituationen eine problemlose Montage. Hierzu tragen auch die drehbaren Stecksysteme für den Steuer- und Leistungsteil bei. gm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Sicherheitsmodule

Auf Nummer sicher

Mit dem SD6 hat Stöber einen flexiblen Stand-Alone-Antriebsregler im Programm. Neu ist das Sicherheitsmodul SE6. Damit stehen dem Antriebsregler unter anderem umfangreiche Stopp- und Überwachungsfunktionen zur Verfügung.

mehr...
Anzeige

Antriebstechnik

Ganze Palette dabei

Mädler zeigt auf der Intec in Leipzig die umfassende Palette an Produkten für antriebstechnische Lösungen mit höchster Verfügbarkeit: Rollenketten-, Zahnriemen- und Keilriementriebe, Zahnräder, Verbindungswellen, Lager, Kupplungen und Spindeln bis...

mehr...

Spiral-Schlichten

Mehr Bearbeitungseffizienz

Der deutsche Softwareentwickler Schott Systeme hat CNC-Bearbeitungszeiten durch die Einführung von drei- und fünfachsigen Spiral-Schlicht-Strategien in ihre „Pictures by PC“-CAD/CAM-Software erheblich verbessert.

mehr...