Servomotoren Baureihen ED, EK

Hochdynamische Applikationen

sind das Einsatzfeld der Servomotoren-Baureihe ED von Stöber, Pforzheim. Während diese Reihe durch geringes Massenträgheitsmoment gekennzeichnet ist, eignet sich die Baureihe EK – dank der kurzen Motorbaulängen – besonders für den Einsatz unter axial beengten Platzverhältnissen. Bei beiden Baureihen sorgen induktive, hochauflösende Single- und Multiturn-Absolutwertgeber für die Signalrückmeldung. Herkömmliche Resolverlösungen lassen sich ebenso verwenden. Permanenterregte, spielfreie Haltebremsen sorgen für sicheren Halt bei der gesamten Motorenbaureihe EK sowie den Baugrößen 2 und 3 der Baureihe ED. Bei den Motorbaugrößen ED4 bis ED8 können spielarme Sicherheits-Federdruckbremsen integriert werden. Alternativ stehen spielfreie Permanentmagnetbremsen zur Verfügung. Die Motoren werden in Schutzart IP56 gefertigt, optional auch in IP66. Bei der kupplungslosen Kombination von Servomotoren und Präzisionsgetrieben zu einer Komponente bleibt die komplette Modularität erhalten, zum Beispiel der Anbau verschiedener Bremssysteme oder Fremdlüfter. Die durchgängige Hohlkehle ermöglicht auch in beengten Einbausituationen eine problemlose Montage. Hierzu tragen auch die drehbaren Stecksysteme für den Steuer- und Leistungsteil bei. gm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Automatisierung

Brücke zur eigenen Bestückung

Automatisierte Magnetbestückung für Leanmotor. Stöber hat mit dem encoderlosen Leanmotor eine Weltneuheit auf den Markt gebracht. Die Rotoren dieser Antriebslösung fertigt der Spezialist mit einer vollautomatisierten Roboterbestückungsanlage.

mehr...

Leanmotor

Leicht aber robust

Weltneuheit von Stöber: Der sensorlose Leanmotor ist bei gleicher Leistung deutlich leichter und kleiner als ein Asynchron- und günstiger und robuster als ein Servoantrieb. Mit dem Leanmotor lassen sich Drehzahl und Drehmoment stufenlos regeln.

mehr...

Distanzkupplungen

Über lange Strecken

Der Antriebsspezialist Enemac hat drei neue Kupplungstypen aus dem Bereich Distanzkupplungen im Portfolio. Die Typen EWLA und EWLM können große Axial- und Radialversätze ausgleichen.

mehr...
Anzeige

Antriebssystem

Prinzipbedingt überlegen

Antriebssystem Galaxie. Wittenstein hat das modulare Portfolio der Getriebe-Gattung Galaxie erweitert. Vier Varianten und neue Baugrößen erschließen Anwendungen mit speziellen Leistungs- und Integrationsanforderungen.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Finanzvorstand

Lenze: Dr. Achim Degner wird neuer CFO

Die Lenze-Gruppe hat Dr. Achim Degner (54) als neuen Chief Financial Officer (CFO) gewonnen. Der Finanzexperte wird seine Aufgaben spätestens zum 1. Januar 2019 übernehmen und die Dr. Yorck SchmidGesamtverantwortung für den Bereich Finanzen tragen.

mehr...