Servomotoren, flüssigkeitsgekühlt

Gut gekühlt läuft der Motor schneller

Die neuen flüssigkeitsgekühlten Servomotoren LQ Sincrovert des Herstellers Oemer leisten viel bei geringer Größe. So hat das Modell mit einer Achsenhöhe von 160 Millimetern bei 1.500 Umdrehungen pro Minute eine Leistung von 85 Kilowatt - fast sechsmal so viel wie ein gleich großer Standardmotor. Möglich macht die hohe spezifische Leistung eine Flüssigkeitskühlung, die in das Aluminiumgehäuse integriert ist. Außerdem hat der Rotor ein vergleichsweise kleines Trägheitsmoment; er erreicht 9.000 Umdrehungen pro Minute, hält die Umdrehungszahl sehr präzise und erzeugt wenig Lärm. Der norditalienische Hersteller liefert die Servomotoren in fünf Größen mit Leistungen zwischen drei und 320 Kilowatt. Alle Modelle lassen sich leicht in unterschiedliche Maschinentypen einbauen. cm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mit speziellem Frequenzumrichter

Mit Extra-Umrichter

Liftket hat einen elektronisch geregelten Elektrokettenzug mit Quick-Stop-Funktion entwickelt. Der Star VFD hält ohne Bremsrampe sofort nach Freigabe des Steuerknopfs an. Lasten können daher in einem Zug auf die gewünschte Höhe gehoben oder...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Sicherheitskupplung

Kupplung für den Schutz

Jakob stellt die Sicherheitskupplung SKW vor. Sie gewährleiste zuverlässigen Überlast- und Kollisionsschutz, so der Anbieter. Sie kommt mit einer Passfedernut-Verbindung und einem integrierten Rillenkugellager für hohe Lagerkräfte.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

EMO 2019

Wittenstein kommt mit Galaxie und cynapse

Im Mittelpunkt des Messeauftritts von Wittenstein auf der EMO 2019 in Hannover steht das Galaxie-Antriebssystem. Ein weiteres Highlight sind die smarten Getriebe mit “cynapse”-Funktionalität –mit integrierter Sensorik und IO-Link-Konnektivität.

mehr...

Plug & Produce

Auf dem Weg zur Smart Factory

Plug & Produce aus Industrie-4.0-Konzepten. Mehr Individualisierung, geringere Losgrößen, häufigere Konfigurationswechsel – und zugleich soll die Fertigungslinie kosteneffizient und wettbewerbsfähig sein.

mehr...