handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Große Vorteile auf kleinem Raum

Bad SalzuflenAntriebstechnik 4.0 auf der FMB

FMB-Antriebstechnik

Welche aktuellen Entwicklungstrends gibt es in der Antriebstechnik? Vom 7. bis 9. November werden auf der FMB – Zuliefermesse Maschinenbau mehr als 90 von 447 Ausstellern ihre Neuheiten in der elektrischen, mechanischen, hydraulischen und pneumatischen Antriebstechnik vorstellen.

…mehr

Servokompaktantrieb EcompactGroße Vorteile auf kleinem Raum

Servokompaktantrieb als dezentrale Antriebslösung
sep
sep
sep
sep
Servokompaktantrieb Ecompact: Große Vorteile  auf kleinem Raum
Auf der diesjährigen Motek stellte die Jenaer Antriebstechnik erstmalig ihren neu entwickelten Servokompaktantrieb Ecompact vor. Motorseitig basiert diese Lösung auf der bewährten Motorbaureihe Ecostep 23S des Thüringer Unternehmens.

Im Servokompaktantrieb Ecompact arbeitet ein hochdynamischer, zweiphasiger, encoderkommutierter Synchronmotor mit Flanschmaß 56,2 Millimeter quadratisch (Nema23) und einem Spitzendrehmoment bis zu zwei Newtonmeter. Er eignet sich bestens als Direktantrieb. Ein Getriebe kann damit in der Regel entfallen; Der Antrieb ist platzsparender, genauer und kostengünstiger. Die kompakte Lösung ist mit einem hochauflösenden Inkrementalencoder (128.000 Inkremente je Umdrehung) ausgerüstet. Der integrierte Servoverstärker unterstützt die digitale Drehmoment-/Kraft-, Geschwindigkeits- und Positionsregelung.

Die Inbetriebnahme erfolgt assistentengestützt mit dem Software-Tool ECO Studio. Steuerung, Parametrierung und Diagnose werden über CANopen abgewickelt. Zum Anschluss des Servoantriebs stehen Leiterplattensteckverbinder oder optional Industriesteckverbinder zur Verfügung. Der Antrieb ist mit einer Wiederanlaufsperre ausgestattet und lässt sich optional mit einer Haltebremse ausrüsten. Für die Bewegungsprogrammierung können vorgefertigte Technologiefunktionen eingesetzt werden.

Anzeige

Intelligenz inside

Die Vorteile dieser Lösung zeigen sich am deutlichsten bei einer Gegenüberstellung mit der klassischen Antriebslösung, bei der die Servoverstärker in einem zentralen Schaltschrank angeordnet sind. Beim Ecompact bilden Motor und Servoverstärker eine Einheit. Auf dem Servoverstärker sind Motion Control-Funktionen implementiert. Je nach Anwendung kann eine übergeordnete Steuerung entfallen.

Die Integration des Servoverstärkers im Motor erfordert nur ein um etwa zwei Drittel reduziertes Schaltschrankvolumen. Damit einhergehend entfällt ein Großteil des Verkabelungsaufwands im Schaltschrank. Aber nicht nur im Schaltschrank werden Kabel gespart, auch der Verkabelungsaufwand zwischen Schaltschrank und Motor wird geringer. Statt wie bei der klassischen Lösung mit speziellen Motor- und Encoderkabeln werden nur noch ein Versorgungs- und ein Buskabel (CANopen) benötigt, das darüber hinaus in Strang- beziehungsweise Ringtopologie ausgeführt sein kann und nicht von den Kompaktantrieben sternförmig zum Schaltschrank geführt werden muss. Die erforderlichen Kabel sind kostengünstige Standardkabel.

Neben klaren Kostenvorteilen bei der Beschaffung hat die deutliche Reduzierung der Verkabelung auch positive Auswirkungen auf Inbetriebnahme und Wartung, denn jedes Kabel und vor allem jede Steckverbindung ist eine potenzielle Fehlerquelle. Diese entfallen nun zum größten Teil, was weniger Zeitaufwand bei Aufbau und Fehlersuche und damit auch hier weniger Kosten bedeutet. Die Inbetriebnahme des Kompaktantriebs ist schneller.
Bei Systemerweiterungen sind in der Regel keine Änderungen im Schaltschrank erforderlich. Es werden lediglich direkt an der Maschine weitere Kompaktantriebe hinzugefügt und in das vorhandene CANopen-Bussystem eingebunden. PR/gm

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Alles für einfache Automatisierungsaufgaben von JAT

JAT mit kostenlosem SequenzeditorAutomatisieren ohne Programmieren

Mit dem Sequenzeditor der kostenfreien Software Ecostudio der Jenaer Antriebstechnik sind Automatisierungsaufgaben ohne Programmierkenntnisse und ohne übergeordneter Steuerung realisierbar.

…mehr
JAT mit neuem Logo

Jenaer Antriebstechnik mit Optik-RelaunchJAT gönnt sich ein neues Outfit

Die JAT (Jenaer Antriebstechnik) tritt ab sofort mit neuem Logo und Design auf.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

FMB-Antriebstechnik

Bad SalzuflenAntriebstechnik 4.0 auf der FMB

Welche aktuellen Entwicklungstrends gibt es in der Antriebstechnik? Vom 7. bis 9. November werden auf der FMB – Zuliefermesse Maschinenbau mehr als 90 von 447 Ausstellern ihre Neuheiten in der elektrischen, mechanischen, hydraulischen und pneumatischen Antriebstechnik vorstellen.

…mehr
Promess-UDM5_30

DrehmomentmoduleDrehmomentmessung und Antrieb in einem

Promess wird auf der Automatica seine Universellen Drehmomentmodule UDM5 präsentieren. Die Systeme kommen überall dort zum Einsatz, wo der Kunde einen hohen Anspruch an die Genauigkeit bei der Drehmomentmessung bei gleichzeitig hoher mechanischer Belastung stellt.

…mehr
Jakob Sicherheitskupplung_SKB

Kupplung zum KollisionsschutzMIt Sicherheit gegen Überlast

Im Maschinenbau gewinnen aufgrund der zunehmenden Automatisierung und Dynamisierung Sicherheitsaspekte wie Kollisionsschutz an Bedeutung. Mit dem Typ SKB hat Jakob eine Sicherheitskupplungsgeneration zur Überlastbegrenzung für indirekte Antriebe im Sortiment.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige