Sensorsystem Optipact

Optisches Sensorsystem für raue Oberflächen

Für die berührungslose Geschwindigkeits- und Längenmessung von Bahnwaren wie Drahtgewebe oder Schleifpapier hat Intacton das optische Sensorsystem Optipact entwickelt, dessen Anschaffungskosten vergleichbar mit denen herkömmlicher Messsysteme (bestehend aus Drehgeber und Messrad) sind. Das System eignet sich besonders für raue oder strukturierte Oberflächen, die herkömmlichen Messanlagen Probleme bereiten. Dank der berührungslosen Funktionsweise gehören Messfehler durch Ablagerungen, Deformationen oder Schlupf damit der Vergangenheit an. Da kein Kontakt mit den abrasiven Materialien erfolgt, werden Verschleißerscheinungen minimiert, und das System ermöglicht eine zuverlässige und materialschonende Ermittlung von Position und Geschwindigkeit. Die Sensoren sind für einen Geschwindigkeitsbereich bis plus/minus vier Millisekunden konzipiert und erreichen je nach Ausführung eine Auflösung bis 15 Mikrometern. Zur Anbindung an übergeordnete Steuerungen stehen eine Inkremental- oder SSI-Schnittstelle zur Auswahl. Die Versorgungsspannung liegt wahlweise bei fünf Volt oder bei zehn bis 30 Volt. ho

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...