Schockfest Neigungssensoren

Nicht zu schocken

Mit der Baureihe Accelens präsentiert Posital äußerst robuste mehrachsige Neigungssensoren, deren kapazitive Sensorzellen auf MEMS-Technologie (Micro-Electro-Mechanical Systems) basieren. Die Geräte decken einen Messbereich von plus/minus 80 Grad ab und erreichen eine Auflösung von 0,05 Grad. Neben der Erfassung von Neigungswinkeln ermöglichen sie je nach Modell auch eine Messung von 360 Grad auf einer oder mehreren Achsen. Die Sensorzellen sind äußerst schockfest (bis 20.000 G) und gewährleisten eine gleichbleibende Genauigkeit über den gesamten Temperaturbereich von –40 bis +85 Grad Celsius) Ein integrierter A/D-Wandler erlaubt die Erfassung von bis zu 150 Messpunkten je Sekunde. Das sorgt für eine effektive Filterung von Vibrationen und Stößen und minimiert besonders die Einschwingzeit. Die Sensoren sind im bewährten Aluminiumgehäuse sowie in einer preisgünstigen Kunststoffvariante mit einer Sensorgröße von lediglich 42 mal 50 mal 13 Millimeter erhältlich. Die Integration in Automatisierungsumgebungen erfolgt mittels einer zertifizierten CANopen-Schnittstelle. ho

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Neigungssensor

Nicht zu schocken

Die dynamischen Tiltix-Neigungssensoren von Posital kompensieren schnelle und ruckartige externe Bewegungen oder Beschleunigungen sicher und liefern auch unter schwierigen Einsatzbedingungen präzise Mess- und Positionsdaten.

mehr...
Anzeige

Antriebstechnik

Ganze Palette dabei

Mädler zeigt auf der Intec in Leipzig die umfassende Palette an Produkten für antriebstechnische Lösungen mit höchster Verfügbarkeit: Rollenketten-, Zahnriemen- und Keilriementriebe, Zahnräder, Verbindungswellen, Lager, Kupplungen und Spindeln bis...

mehr...

Spiral-Schlichten

Mehr Bearbeitungseffizienz

Der deutsche Softwareentwickler Schott Systeme hat CNC-Bearbeitungszeiten durch die Einführung von drei- und fünfachsigen Spiral-Schlicht-Strategien in ihre „Pictures by PC“-CAD/CAM-Software erheblich verbessert.

mehr...