Schockfest Neigungssensoren

Nicht zu schocken

Mit der Baureihe Accelens präsentiert Posital äußerst robuste mehrachsige Neigungssensoren, deren kapazitive Sensorzellen auf MEMS-Technologie (Micro-Electro-Mechanical Systems) basieren. Die Geräte decken einen Messbereich von plus/minus 80 Grad ab und erreichen eine Auflösung von 0,05 Grad. Neben der Erfassung von Neigungswinkeln ermöglichen sie je nach Modell auch eine Messung von 360 Grad auf einer oder mehreren Achsen. Die Sensorzellen sind äußerst schockfest (bis 20.000 G) und gewährleisten eine gleichbleibende Genauigkeit über den gesamten Temperaturbereich von –40 bis +85 Grad Celsius) Ein integrierter A/D-Wandler erlaubt die Erfassung von bis zu 150 Messpunkten je Sekunde. Das sorgt für eine effektive Filterung von Vibrationen und Stößen und minimiert besonders die Einschwingzeit. Die Sensoren sind im bewährten Aluminiumgehäuse sowie in einer preisgünstigen Kunststoffvariante mit einer Sensorgröße von lediglich 42 mal 50 mal 13 Millimeter erhältlich. Die Integration in Automatisierungsumgebungen erfolgt mittels einer zertifizierten CANopen-Schnittstelle. ho

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Neigungssensor

Nicht zu schocken

Die dynamischen Tiltix-Neigungssensoren von Posital kompensieren schnelle und ruckartige externe Bewegungen oder Beschleunigungen sicher und liefern auch unter schwierigen Einsatzbedingungen präzise Mess- und Positionsdaten.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Schrittmotor

Scheibenmagnetmotor

Nach der Übernahme von Dimatech, einem Schweizer Hersteller für leistungsstarke Schrittmotoren, bietet Faulhaber diesen Motortyp nun auch mit höherer Leistung und größerer Dynamik an.

mehr...
Anzeige

Frequenzumrichter

Für neue Leistungen

Mitsubishi Electric rundet sein Frequenzumrichter-Portfolio ab und liefert Geräte für zusätzliche Spannungs- und Leistungsbereiche. Der Anbieter hat unter anderem das Angebot im Bereich Large Capacity Inverter (LCI) ab 75 Kilowatt verstärkt,...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige