Magnetische Multi Turn Encoder Magnetcode

Position erfasst ohne Energie

Wenn ein magnetischer Multiturn-Encoder wie die Geräte der Reihe Magnetocode von Posital Winkelpositionen ohne externe Spannungsversorgung ermitteln können, dann ist dies schon bemerkenswert. Aufgewertet wird dies noch durch die Tatsache, dass dies mit einer Auflösung bis zwölf Bit geschieht, optional sogar bis 13 Bit. Gleichzeitig werden im zweiten Fall bis zu 8.192 Umdrehungen erfasst.

Zum Ermitteln des Positionswertes tastet ein integrierter Hall-Sensor das Magnetfeld eines fest mit der Welle verbundenen Dauermagneten ab. Das Ergebnis ist gleich nach dem Einschalten parat, ohne dass eine externe Energiequelle vorhanden wäre. Stattdessen gewinnt ein sogenannter Wiegand-Draht mit einer darauf gewickelten Spule die für das Erfassen der Drehbewegungen notwendige Energie aus eben dieser Bewegung. Die Rotation muss aber weder kontinuierlich sein noch einen gewissen Mindestwert erreichen; also keine Einschränkungen bei den Randbedingungen.

Die Encoder mit 36,5 Millimetern Durchmesser liegen in Voll- und Hohlwellenausführung vor und werden über eine serielle Schnittstelle angeschlossen. Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, dass das magnetische Messprinzip eine hohe Unempfindlichkeit gegen Schmutz, Vibrationen, Schocks und extreme Temperaturen mit sich bringt. rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Neigungssensor

Nicht zu schocken

Die dynamischen Tiltix-Neigungssensoren von Posital kompensieren schnelle und ruckartige externe Bewegungen oder Beschleunigungen sicher und liefern auch unter schwierigen Einsatzbedingungen präzise Mess- und Positionsdaten.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Dunkermotoren

Mit IoT auf die Motek

Auch 2019 ist Dunkermotoren wieder auf der Motek in Stuttgart vertreten und präsentiert Produkthighlights rund um das Thema Industrial Internet of Things. Mit dabei: tubulare Lineardirektantriebe.

mehr...