Lagerautomatisierung

Lagerautomatisierung

Die fortschreitende Standardisierung und gleichzeitige Diversifizierung der Fördertechnik in den vergangenen Jahren hat dazu beigetragen, dass heute auch Branchen mit ständig wechselnden Anforderungen profitabel mit automatisierten oder teilautomatisierten Lagern arbeiten können. Mit der fortschreitenden Standardisierung ist der ROI (Return of Investment) für Material-Handling-Systeme gesunken. Nach Kurt Hager, General Manager Europe bei Daifuku sollte er heute in Abhängigkeit von der Branche, den Produkten und der Anlagenkomplexität in der Regel zwischen zwei und fünf Jahren liegen. Planten Verantwortliche die Automatisierung ihres Lagers, sollten sie zunächst eine ausführliche und selbstkritische Bestandsaufnahme der Ist-Situation vornehmen. Anhand der Ist-Situation sollten dann die notwendigen Funktionalitäten abgeleitet werden, die das Lager aufweisen soll. Wer diese Liste bereits in die Ausschreibung des Projekts aufnimmt, erspare sich unter Umständen kostspielige Fehlplanungen. Ideal sei es, sich bereits in dieser Planungsphase von einem fachlich versierten Anbieter unterstützen zu lassen, der sich selbst nicht nur als Verkäufer, sondern als ganzheitlichen Systemintegrator versteht. up

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Antriebstechnik

Ganze Palette dabei

Mädler zeigt auf der Intec in Leipzig die umfassende Palette an Produkten für antriebstechnische Lösungen mit höchster Verfügbarkeit: Rollenketten-, Zahnriemen- und Keilriementriebe, Zahnräder, Verbindungswellen, Lager, Kupplungen und Spindeln bis...

mehr...

Spiral-Schlichten

Mehr Bearbeitungseffizienz

Der deutsche Softwareentwickler Schott Systeme hat CNC-Bearbeitungszeiten durch die Einführung von drei- und fünfachsigen Spiral-Schlicht-Strategien in ihre „Pictures by PC“-CAD/CAM-Software erheblich verbessert.

mehr...

Kegelradgetriebe

Für das Elektro-FFZ

Für elektrisch betriebene Flurförderzeuge hat ABM Greiffenberger das Kegelradgetriebe TDB230/254 Kombi entwickelt. Es lässt sich in bestehende Fahrzeugreihen integrieren. Die merkmale: hohe Drehmomente, große Laufruhe, lange Lebensdauer.

mehr...
Anzeige

Spielfreie Servokupplungen

Variabel gekuppelt

Mayr Antriebstechnik bietet mit seinen Kupplungen und Bremsen Komplettlösungen für den Schutz von Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren. Die spielfreien Servokupplungen sollen dabei für eine sichere Verbindung zwischen den Wellen sorgen.

mehr...

Antriebstechnik

Radantrieb mit E-Motor

Der 605WE-Radantrieb von Bonfiglioli wurde in enger Zusammenarbeit mit einem Kunden speziell für eine neue Hybrid-Arbeitsbühne entwickelt. Es handelt sich um ein dreistufiges Getriebe mit einem vollintegrierten Drei-Kilowatt-Elektromotor und einer...

mehr...

Bremsen

Spielfrei und federbelastet

Nexen präsentiert eine Produktfamilie spielfreier federbelasteter Bremsen (ZSE, Zero-Backlash Spring Engaged Brake). Die pneumatisch gelösten Bremsen der Serie ZSE sind für den Einsatz bei hohen Drehzahlen und Drehmomenten geeignet.

mehr...