Getriebeberechnungssoftware TBK 21

Getriebeberechnung in neuer Version

Der Braunschweiger Berechnungsspezialist GWJ Technology hat seine TBK-Getriebeberechnungssoftware jetzt in der Version 21 herausgebracht. Neben Änderungen und Verbesserungen in den Modulen für Stirnräder, Umlaufgetriebe, Kegelräder und Schnecken bietet die Version V21 nun ein komplett überarbeitetes Berechnungspaket für Wellen und Lager. Der prinzipielle Aufbau sowie die bisher gewohnte Berechnungsführung wurden beibehalten, allerdings wurden Bedienkomfort und Oberflächendesign optimiert. Auf mehrfachen Anwenderwunsch umfasst die neue TBK-Version nun auch die Festigkeitsberechnung nach Niemann. Die Festigkeitsberechnung nach DIN 743 wurde ebenfalls vollständig überarbeitet und an den aktuellen Stand der Normung angepasst. Eine detaillierte Auflistung der durchgeführten Anpassungen für Stirnradpaare, Planetenstufen, Kegelräder und Schnecken ist bei GWJ erhältlich. Für Wartungskunden steht die neue Version im Downloadbereich zur Verfügung, und bei Bedarf bietet GWJ auch Update-Schulungen und TBK-Standardseminare an. Im Fokus des Unternehmens stehen standardisierte Berchnungssoftware für den Maschinenbau sowie kundenspezifische Tools zur Optimierung technischer Vertriebsprozesse. ho

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Antriebstechnik

Zykloidgetriebe für die Robotik

Ob Voll- oder Hohlwelle, ob vollständig geschlossene Getriebeeinheiten (Getriebekopf) oder hochintegrierbare Einbausätze – Nabtesco hat für nahezu alle Getriebeanforderungen Lösungen im Portfolio. Wie das in der Praxis aussieht, zeigt der...

mehr...

Drei Versionen

Neue Steuerung für elektrische Hubsäulen

Passend zur Baureihe der Multilift II-Hubsäulen hat RK Rose+Krieger seine Steuerung überarbeitet. Das Ergebnis ist die neue MultiControl II, die als „duo“- oder „quadro“- Ausführung jeweils in den drei Versionen Basic, Premium und Premium Customized...

mehr...