Frequenzumrichter SK 5xxE

Differenziertes Modellspektrum

Die Frequenzumrichter-Familie SK 5xxE von Nord wurde um Ausführungen in den Baugrößen 5 und 6 erweitert. Die Modelle gibt es in insgesamt sechs Baugrößen und sechs Leistungsklassen. Anwendern stehen nun neben dem bisherigen Bereich von 0,25 bis 7,5 Kilowatt auch Umrichter bis 22 Kilowatt zur Verfügung. Die Geräte bis 7,5 Kilowatt sind in den Ausführungen SK 500E, 510E, 520E und 530E erhältlich. Bei den Geräten ab 11 Kilowatt wird der gleiche Funktionsumfang vom SK 515E und SK 535E abgedeckt.

Die gemeinsamen Grundfunktionen reichen von Bremsenmanagement und Bremschopper über Prozessregler/PID-Regler bis hin zur optionalen automatischen Magnetisierungsanpassung, die je nach Anwendungsfall den Energieverbrauch erheblich senken kann. Modellspezifisch kommen Sonderfunktionen hinzu. Bei den neuen Baugrößen 5 und 6 sind im SK 515E neben der Basisausstattung außerdem die Funktion „Sicherer Halt“ nach EN 954-1 sowie eine CANopen-Schnittstelle on board vorhanden. Der SK 535E hat darüber hinaus auch einen Inkrementalgeber-Eingang und die Positioniersteuerung Posicon, die es ermöglicht, eine relative oder absolute Lageregelung umzusetzen. Der SK 515E und SK 535E sind mit einer externen 24-Volt-Versorgung der Steuerkarte ausgestattet, um zum Beispiel spezielle Funktionen wie Evakuierungsfahrten bei Aufzügen möglich zu machen oder die Online-Verfügbarkeit zu erhöhen. Viele Umrichter sind wahlweise auch in Cold Plate-Ausführung oder mit außerhalb des Schaltschranks liegendem Kühlkörper (Durchstecktechnik) erhältlich. up

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Yaskawa

Simulator für Umrichter

Bei den Umrichtern GA500 und GA700 von Yaskawa lässt sich mit dem „Drive Programming Simulator“ bereits vorab klären, wie sich der Umrichter im Betrieb verhalten wird.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue NASA-Mission

Maxon-Antriebe fliegen wieder zum Mars

Die NASA sendet in den nächsten Wochen ihren fünften Rover zum Mars. Im Gepäck hat er einen Helikopter, der erstmals Flüge auf dem Roten Planeten durchführen wird. Motoren von Maxon sind dabei für mehrere missionskritische Aufgaben zuständig.

mehr...