Frequenzumrichter Inverter Drives 8400

Passende Umrichter per Rightsizing

Vorgestellt: Inverter Drives 8400 von Lenze – Anwender wählt zwischen verschiedenen Ausführungen
Mit den Inverter Drives 8400 bietet Lenze ein durchgängig skaliertes Frequenzumrichterprogramm. (Foto: Lenze)
Die Frequenzumrichter der Reihe Inverter Drives 8400 von Lenze übernehmen vielfältige Aufgaben der Intralogistik. Anwender wählen zwischen den Ausführungen BaseLine, StateLine und HighLine das für sie adäquate Produkt. Das Rightsizing-Prinzip macht die Auswahl des zur Antriebsachse passenden Umrichters einfacher.


Ob als spannungsgesteuerter Drehzahlsteller oder im Betrieb mit sensorloser Vektorregelung ist der 8400 BaseLine zugeschnitten für den Einsatz in kontinuierlichen Prozessen wie einfachen Fördersystemen. Sind beispielsweise Palettierautomaten und Hubwerke auszurüsten, steht der 8400 StateLine zur Verfügung. Dieser bietet laut Hersteller unter anderem den ruckfreien Betrieb von Antriebsachsen sowie das verschleißfreie Ansteuern einer elektromagnetischen Betriebsbremse.

Als dritte Ausführung verfügt der 8400 HighLine zusätzlich über eine integrierte Tabellenpositionierung (Indexing) und eine zweispurige 100-Kilo-Hertz-Rückführung, um Positioniervorgänge bis auf wenige Millimeter genau vorzunehmen. Die SPS initiiert dabei als Master die Positioniervorgänge, wird jedoch von der Verwaltung der Positionstabelle und der Umrechnung des Encodersignals auf Absolutwerte befreit. Damit eignen sich die Geräte laut Hersteller als effiziente Antriebe für taktgesteuerte Positioniersysteme, die in der Intralogistik fest definierte Positionen anfahren müssen.

Anzeige

Die Überlastfähigkeit beträgt bis 200 Prozent und die Auslegungstemperatur 45 Grad Celsius ohne Derating. Die Reihe gibt es bis 2,2 Kilowatt ein- und dreiphasig, optional auch mit Safe torque off (sicherer Halt). Für größere Leistungen gibt es StateLine und HighLine bis elf Kilowatt (dreiphasig). Eine Erweiterung auf 55 Kilowatt ist in Planung. ah

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Plug & Produce

Auf dem Weg zur Smart Factory

Plug & Produce aus Industrie-4.0-Konzepten. Mehr Individualisierung, geringere Losgrößen, häufigere Konfigurationswechsel – und zugleich soll die Fertigungslinie kosteneffizient und wettbewerbsfähig sein.

mehr...

Know-how

Passive Bauelemente mit aktiver Rolle

Haben Bauelemente als unteilbare Baueinheit weder Verstärker- noch Steuerungsfunktion, handelt es sich um passive Bauelemente (Widerstände, Kondensatoren, Spulen, Verbindungselemente, elektromechanische Relais).

mehr...
Anzeige

Ein HMI-Meilenstein:

Der High-Performance-Taster

Der neue CANEO series10 von CAPTRON überzeugt durch Sensor Fusion Technology und sein weiterentwickeltes kapazitives Messprinzip. Er ist frei programmierbar (IO-Link) und einzigartig durch sein Design- und Funktionskonzept.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Außenläufermotor

Motor für FTS

Maccon hat die XR-15-Familie flacher bürstenloser DC-Motoren als Außenläufer vorgestellt. Diese Serie des englischen Herstellers Printed Motor Works hat eine kurze axiale Länge und eignet sich für enge Bauräume.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Metallbalgkupplung

Blindmontage

Moderne Konstruktionen werden immer aufwendiger und müssen zugleich platzsparend konzipiert werden. So bleibt für viele Teile des Antriebsstranges als letzte Möglichkeit zur Integration nur noch die Blindmontage.

mehr...

Elektrische Antriebe

Lenken im Schmalgang

Bonfiglioli hat elektrische Antriebe für moderne intralogistische Prozesse vorgestellt. Hierzu gehören auch Leerlauflenksysteme der Baureihe 601W0E, die typischerweise im Heck von Drei- und Vier-Rad-Gegengewichtsgabelstaplern eingesetzt werden.

mehr...