Frequenzumrichter FR-D700

Klein und leistungsstark

Für Antriebsaufgaben mit kleinen bis mittleren Leistungen hat Mitsubishi Electric die Frequenzumrichter-Baureihe FR-D700 entwickelt. Neben der geberlosen Flussvektorregelung mit Schlupfkompensation steht eine Spannungs-/Frequenz-Steuerung zur Auswahl. Zur Serienausstattung gehören neben neuen Technologiefunktionen wie „Sicherer Halt“ (nach EN 954-1 Kategorie 3), Passwortschutz und Parametergruppierung eine Bedieneinheit mit Anzeige, wartungsfreie Federzugklemmen und ein eingebauter Bremstransistor bei allen Modellen ab 0,4 Kilowatt Leistung. Ebenfalls neu sind die Tänzer- und Traverse-Funktionen speziell für Wickelvorgänge.

Für serielle Netzwerke mit bis zu 32 Frequenzumrichtern ist eine RS485-Schnittstelle mit Modbus-RTU-Protokoll vorhanden. Ein neu entwickeltes Kommunikationsprotokoll unterstützt die Übertragung von frei definierbaren Datensätzen an die Steuerung. Die Antriebe sind abwärts kompatibel zu den Vorgängermodellen und passen auf die gleichen Montageflächen. Sie sind in zwei Serien im Leistungsbereich von 0,1 bis 2,2 Kilowatt (FR-D720S) sowie von 0,4 bis 15 Kilowatt (FR-D740) erhältlich und für den ein- oder dreiphasigen Betrieb mit Eingangsspannungen von 170 bis 264 Volt und 325 bis 528 Volt (bei 50 beziehungsweise 60 Hertz) ausgelegt. up

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Management

Neugart: Neuer Geschäftsleiter Supply Chain

Der Getriebespezialist Neugart hat seine Geschäftsleitung erweitert: Holger Obergföll ist seit 1. Mai 2019 neuer Geschäftsleiter (COO) Supply Chain. In der neu geschaffenen Funktion verantwortet er das Management sämtlicher interner und externer...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Federspannzylinder

Klemmt zeitweise

Hydromechanische Federspannzylinder der Baureihe ZSF von Jakob Antriebstechnik werden als Spannelemente überall dort eingesetzt, wo verschiebbare oder bewegliche Maschinenteile zeitweise geklemmt oder arretiert werden müssen.

mehr...