Feldverteiler podis MOT PAC

Motorstarter hängt am Energiebus

Eigentlich eine frappierende Idee: Alle Motorbaugruppen werden an nur zwei Leitungen angeschlossen, die vom zentralen Schaltschrank ausgehen, nämlich an einer Leitung für die Energieversorgung und an einer Leitung für den Feldbus. Über die Feldverteiler podis MOT von Wieland werden dann die Energie- und Datenleitungen zum Anschluss der Antriebe abgegriffen.

Gut verständlich, dass eine solche Lösung die Installation deutlich vereinfachen kann. Was die Energiezufuhr betrifft, hat der Hersteller seinen vorhandenen siebenpoligen und ungeschnittenen Flachleitungs-Energiebus podis CON nun durch eine allerdings steckbare Rundleitungsvariante podis PLG ergänzt. Angeschlossen wird sie über die ebenfalls neuen steckbaren Feldverteiler podis MOT PAC. Damit sind Energieverteilung, Motoranschaltung, Ein- und Ausgänge in einem Gehäuse vereint.

Bei der Rundleitungsvariante werden zwei mit Steckverbindern vorkonfektionierte Leitungen verlegt, nämlich eine fünfpolige für die Energieversorgung und eine vierpolige für den AS-I-Bus und 24 VDC. Die dazu notwendigen Rundsteckverbinder mit der Schutzart IP65/IP68 eignen sich für raue Umgebungen.

Die steckbaren Leitungen eignen sich natürlich besonders gut für modulare Anlagen, für Testanlagen oder zur Vorinbetriebnahme. Alle Komponenten lassen sich nach einer Demontage wieder verwenden. Abmanteln und Abisolieren vor Ort entfällt und Verpolungsfehler sind ausgeschlossen. rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Finanzvorstand

Lenze: Dr. Achim Degner wird neuer CFO

Die Lenze-Gruppe hat Dr. Achim Degner (54) als neuen Chief Financial Officer (CFO) gewonnen. Der Finanzexperte wird seine Aufgaben spätestens zum 1. Januar 2019 übernehmen und die Dr. Yorck SchmidGesamtverantwortung für den Bereich Finanzen tragen.

mehr...

Kollisionsschutzsystem

Auf Nummer sicher

Zu den häufigsten Unfällen bei der Verwendung von Werkzeugmaschinen gehören Spindel-Crashs. Kollisionsschutzsysteme für Werkzeugmaschinen minimieren die Schäden und reduzieren Ausfallzeiten sowie Reparaturkosten im Falle eines Zusammenstoßes.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...