Feldverteiler podis MOT PAC

Motorstarter hängt am Energiebus

Eigentlich eine frappierende Idee: Alle Motorbaugruppen werden an nur zwei Leitungen angeschlossen, die vom zentralen Schaltschrank ausgehen, nämlich an einer Leitung für die Energieversorgung und an einer Leitung für den Feldbus. Über die Feldverteiler podis MOT von Wieland werden dann die Energie- und Datenleitungen zum Anschluss der Antriebe abgegriffen.

Gut verständlich, dass eine solche Lösung die Installation deutlich vereinfachen kann. Was die Energiezufuhr betrifft, hat der Hersteller seinen vorhandenen siebenpoligen und ungeschnittenen Flachleitungs-Energiebus podis CON nun durch eine allerdings steckbare Rundleitungsvariante podis PLG ergänzt. Angeschlossen wird sie über die ebenfalls neuen steckbaren Feldverteiler podis MOT PAC. Damit sind Energieverteilung, Motoranschaltung, Ein- und Ausgänge in einem Gehäuse vereint.

Bei der Rundleitungsvariante werden zwei mit Steckverbindern vorkonfektionierte Leitungen verlegt, nämlich eine fünfpolige für die Energieversorgung und eine vierpolige für den AS-I-Bus und 24 VDC. Die dazu notwendigen Rundsteckverbinder mit der Schutzart IP65/IP68 eignen sich für raue Umgebungen.

Die steckbaren Leitungen eignen sich natürlich besonders gut für modulare Anlagen, für Testanlagen oder zur Vorinbetriebnahme. Alle Komponenten lassen sich nach einer Demontage wieder verwenden. Abmanteln und Abisolieren vor Ort entfällt und Verpolungsfehler sind ausgeschlossen. rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Ecco-3D-Sensoren

Ziemlich kompakt

Smartray, Hersteller von 3D-Sensoren für die Qualitätsprüfung und Messtechnik, präsentiert seine Ecco-3D-Sensoren. Die Sensoren dieser Serie seien die kleinsten und wirtschaftlichsten 3D-Sensoren ihrer Klasse, so der Hinweis des Anbieters.

mehr...

Kraftvolle Exlar-Aktuatoren

Jede Menge Kraft drauf

Die GSX-Elektrozylinder von Curtiss Wright setzt A-Drive bereits seit langem in seinen Aktuatorlösungen ein. Nun sind diese Zylinder serienmäßig mit Optionen ausgestattet, die bisher nur als Sonderausführung zur Verfügung standen.

mehr...
Anzeige

Materialfluss gezielt optimieren

Die Prinzipien der schlanken Produktion, kompakt für Sie zusammengefasst. Informieren Sie sich im kostenfreien Leitfaden von item: Was heißt „lean“? Welche Schritte sind erforderlich? Hierbei liegt der Fokus auf dem Einsatz und Bau kosteneffizienter Betriebsmittel.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Schmal gebaut und direkt auf den Bodenroller
Das neue Palettierer-Modell der AST-Baureihe von Hirata vereint das schmalbauende Gestell der AST-Serie mit den Vorteilen der direkten De-/Palettierung von bzw. auf klassische Bodenroller.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung von Hinterschwepfinger unterstützt Fertigungsunternehmen bei Neuplanung, Modernisierung und Restrukturierung von Standorten - für optimale Flächeneffizienz und Materialflüsse sowie intelligent integrierte Industrie-4.0-Lösungen.

Zum Highlight der Woche...

Industriegetriebe

Neue Getriebe für Bandförderanlagen

Die Maxxdrive-Industriegetriebe von Nord eignen sich für den Einsatz in Heavy-Duty-Anwendungen. Jetzt stellt das Unternehmen die neue Baureihe Maxxdrive XT vor, die das Baukastensystem für Anwendungen mit hohen thermischen Grenzleistungen ergänzt.

mehr...

Neuer Technologiekomplex

Richtfest in Jena

Jenaer Antriebstechnik erweitert seinen Firmensitz um mit höheren Produktionskapazitäten und Entwicklungsressourcen die Nachfrage nach kundenspezifischen Antriebslösungen schneller bedienen zu können.

mehr...