Ethernet Powerlink-Steuerung

Geschwindigkeit rauf, Komplexität runter

Mit dem Motion Control-System Ethernet Powerlink von Baldor lassen sich elektrische Systeme nicht nur einfacher, sondern auch modularer gestalten, da es frei skalierbar ist und auf der Ethernet-Technologie aufsetzt. Die Vorteile dieser Technologie gegenüber herkömmlichen Lösungen bestehen in der vereinfachten Konstruktion, der verringerten Steuerungshardware sowie der leichteren Verkabelung und Montage. Außerdem zwingt das System nicht dazu, sich auf eine bestimmte Steuerungsarchitektur festzulegen. Erhältlich sind alle Funktionen einer Steuerungsplattform, das heißt einphasige Antriebe, Bewegungs- und Maschinensteuerung und Entwicklungstools. Eine einzelne Steuerung kann bis zu 200 unterschiedliche Steuerungskomponenten und bis zu 16 interpolierte Achsen verwalten. Kostenlose ActiveX-Tools, die als Teil der Entwicklungsumgebung mitgeliefert werden, erleichtern die Erstellung von Windows-basierten PC-Anwendungen. pe

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Flachgetriebe

Flach für Fördertechnik

ABM Greiffenberger hat für den Bereich Intralogistik das neue Flachgetriebe FGA 172/173 vorgestellt: Es wurde speziell für die Fördertechnik entwickelt und überträgt dauerhaft Drehmomente bis 170 Newtonmeter.

mehr...

Kettenräder

Richtig feste Zähne

Renold bringt mit seiner neuen Produktreihe von Hochleistungs-Kettenrädern hochwertige Komponenten, welche die Lebensdauer der Kette verlängern und so Standzeiten und damit verbundene Kosten reduzieren.

mehr...
Anzeige

Fahrerlose Transportsysteme

Kompakte Zugpferde

Fahrerlose Transportsysteme werden in Zukunft ein wesentlicher Bestandteil in der modernen Logistik sein. Ob im Bereich der Produktion, in Logistikzentren oder im Krankenhaus bringen diese Systeme unabhängig von Arbeitszeiten- und Bedingungen Waren...

mehr...