Antriebe

Individuelle Motoren aus dem Baukasten

In anspruchsvollen Produktionsanlagen werden intelligente Antriebskomponenten benötigt. Diese Antriebe müssen applikationsspezifisch ausgelegt sein und sollen darüber hinaus auch in bestehende Systeme integriert werden können. Raco-Motoren erfüllen diese Anforderungen. Sie sind als Dreh- und Wechselstrommotoren lieferbar und werden in zwei-, vier- und sechspoliger Ausführung in unterschiedlichen Bauformen mit Leistungen bis zu 7,5 Kilowatt angeboten. Dank der Modulbauweise stehen dem Anwender zahlreiche Sensorik-Optionen zur Verfügung. Mittels Wegsensorik lassen sich die Fixpositionen über eine „Teach In“ Funktion vorgeben und der PositionsISTwert als analoges Signal auslesen. Damit wird eine exakte Abstimmung des Motors an die spezielle Kundenapplikation realisiert. Mit Elektronikkomponenten wie der Überlastabschaltung UPM6 und dem Anschlussmodul Typ LME für die einfache Ansteuerung von Drehstrommotoren wird das umfangreiche Zubehörprogramm abgerundet.ho

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Handhabungstechnik

Elektrozylinder für Manipulatoren

Um die Transportkosten in der Fertigung und Weiterverarbeitung zu reduzieren, werden Losgrößen, Abmessungen und damit auch die zu bewegenden Massen stetig erhöht.Manipulatoren helfen dabei, die schweren Lasten ohne Kraftaufwand sicher zu halten und...

mehr...

Kollisionsschutzsystem

Auf Nummer sicher

Zu den häufigsten Unfällen bei der Verwendung von Werkzeugmaschinen gehören Spindel-Crashs. Kollisionsschutzsysteme für Werkzeugmaschinen minimieren die Schäden und reduzieren Ausfallzeiten sowie Reparaturkosten im Falle eines Zusammenstoßes.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...