Edelstahl-Tischtastatur

Am Ball bleiben

kann man ab sofort bei der Edelstahl-Tischtastatur der Serie Ergon von Sasse – sie gibt es nun auch mit einem Trackball. Die bisherigen Varianten der Tastatur im MF2-Layout mit Touchpad bzw. Ziffernblock sind weiterhin erhältlich. Zum Einsatz kommen Trackballmodule der Serie PanelPro, die es in unterschiedlichen Versionen für eine Vielzahl von Anwendungen gibt: Für Umgebungen mit hohen Hygieneanforderungen sind Modelle mit herausnehmbarem Trackball erhältlich, die sich besonders leicht reinigen lassen. In anderen Bereichen, etwa bei öffentlich zugänglichen Terminals, verhindert eine umlaufende Blende aus anodisiertem Aluminium oder Edelstahl das Herauslösen der Kugel. Diese hat einen Durchmesser von 38 Millimetern und ist als Edelstahl- oder Phenolausführung lieferbar. Alle Tastaturvarianten erfüllen die Schutzart IP65. Die farbigen Tastatur-Endkappen lassen sich auf Wunsch individuell gestalten. Der Anschluss an einen PC erfolgt wahlweise über eine PS/2- oder USB-Schnittstelle. pe

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Industriegetriebe

Neue Getriebe für Bandförderanlagen

Die Maxxdrive-Industriegetriebe von Nord eignen sich für den Einsatz in Heavy-Duty-Anwendungen. Jetzt stellt das Unternehmen die neue Baureihe Maxxdrive XT vor, die das Baukastensystem für Anwendungen mit hohen thermischen Grenzleistungen ergänzt.

mehr...
Anzeige

Neuer Technologiekomplex

Richtfest in Jena

Jenaer Antriebstechnik erweitert seinen Firmensitz um mit höheren Produktionskapazitäten und Entwicklungsressourcen die Nachfrage nach kundenspezifischen Antriebslösungen schneller bedienen zu können.

mehr...

Effiziente Kraftübertragung

Für das raue Umfeld

Antriebstechnik-Hersteller WEG hat Stirnrad-, Flach- und Kegelstirnradgetriebe für Nennmomente bis 18.000 Newtonmeter vorgestellt. Die Getriebe komplettieren in jeweils drei Baugrößen das bestehende WG20-Getriebemotorenprogramm.

mehr...

Umfirmierung

Aus IDAM wird Schaeffler

Schaeffler vereinheitlicht seinen Marken- und Außenauftritt nun auch auf dem Suhler Friedberg. Der Standort wird umfirmiert: INA – Drives & Mechatronics (IDAM) heißt ab sofort Schaeffler Industrial Drives.

mehr...