Doppelbereichsdrucksensor DRP6130

Doppelt unter Druck

Der Doppelbereichsdrucksensor DRPS6130 von i2s ist ein elektronisch kalibrierter Drucksensor, der mittels automatischer, integrierter Bereichsumschaltung in der Lage ist, mit nur einer Messzelle zwischen zwei Druckbereichen zu wechseln und das. Die beiden einstellbaren Messbereiche sind einzeln kalibrierbar und über den gesamten Temperaturbereich kompensiert, so dass der Sensor für beide Bereiche einen Gesamtfehler von kleiner als ein Prozent vom Endwert erreicht. Zusätzlich erhält der Nutzer ein Signal über den genutzten Bereich. Der Sensor ist für alle Anwendungen mit zwei Druckbereichen einsetzbar, deren Verhältnis bis maximal 10:1 beträgt. Klare Vorteile des Nutzers sind neben der Einsparung eines zweiten Sensors auch die hohe Genauigkeit in beiden Druckbereichen sowie die Platzeinsparung im System, denn der Sensor ist nicht größer als ein herkömmlicher Einbereichs-Drucksensor. Durch den optionalen Einsatz eines Mikrocontrollers kann darüber hinaus noch eine Signalbewertung und –auswertung im Sensor selbst erfolgen und damit ein Steuergerät eingespart werden. ho

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mit speziellem Frequenzumrichter

Mit Extra-Umrichter

Liftket hat einen elektronisch geregelten Elektrokettenzug mit Quick-Stop-Funktion entwickelt. Der Star VFD hält ohne Bremsrampe sofort nach Freigabe des Steuerknopfs an. Lasten können daher in einem Zug auf die gewünschte Höhe gehoben oder...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sicherheitskupplung

Kupplung für den Schutz

Jakob stellt die Sicherheitskupplung SKW vor. Sie gewährleiste zuverlässigen Überlast- und Kollisionsschutz, so der Anbieter. Sie kommt mit einer Passfedernut-Verbindung und einem integrierten Rillenkugellager für hohe Lagerkräfte.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige