Antriebstechnik

Die Kette macht´s

Das Antriebselement „Kette“ ist im Prinzip ein simples Bauteil. Doch fällt es einmal aus, kann es hohe Kosten durch einen ungeplanten Produktionsstillstand verursachen. Während der 100 Jahre seines Bestehens hat sich der Hersteller antriebstechnischer Produkte TSUBAKI auf Forschung und Weiterentwicklung seiner Produkte konzentriert.

Die GT4-Winner-Kette nach BS/DIN-Standard gilt als eine der fortschrittlichsten Antriebsketten. © Tsubaki

Als am weitesten fortgeschritten sieht der Anbieter die BS/DIN-GT4-Winner-Kette. Zu ihren wichtigsten Konstruktionsmerkmalen gehören die patentierten Schmiernutbuchsen, die für eine langanhaltende Schmierung zwischen Bolzen und Buchse sorgen und damit Wartungsarbeiten erleichtern. Die nahtlosen Buchsen mit präzisem Zylinderprofil garantieren eine optimale Kraftübertragung im Kettengelenk zum Bolzen hin. Die Bolzen wurden für eine einfache Demontage senkvernietet. Außerdem erhöht die patentierte Stanzringverdichtung der Verschlusslasche die Festigkeit des Verschlussgliedes auf hundert Prozent der Basiskette, was die Übertragungskapazität der Grundkette sicherstellt. Das Produkt gibt es in Kettengrößen von RF06B bis RS48B in Simplex-, Duplex- und Triplex-Versionen. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Außenläufermotor

Motor für FTS

Maccon hat die XR-15-Familie flacher bürstenloser DC-Motoren als Außenläufer vorgestellt. Diese Serie des englischen Herstellers Printed Motor Works hat eine kurze axiale Länge und eignet sich für enge Bauräume.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Metallbalgkupplung

Blindmontage

Moderne Konstruktionen werden immer aufwendiger und müssen zugleich platzsparend konzipiert werden. So bleibt für viele Teile des Antriebsstranges als letzte Möglichkeit zur Integration nur noch die Blindmontage.

mehr...
Anzeige

Elektrische Antriebe

Lenken im Schmalgang

Bonfiglioli hat elektrische Antriebe für moderne intralogistische Prozesse vorgestellt. Hierzu gehören auch Leerlauflenksysteme der Baureihe 601W0E, die typischerweise im Heck von Drei- und Vier-Rad-Gegengewichtsgabelstaplern eingesetzt werden.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

FTS-Antriebe

Die Kompakten

In der Intralogistik sind fahrerlose Transportsysteme (FTS) längst etabliert. Sie transportieren diverse Güter mit verschiedenen Gewichten. Hierfür müssen die Radantriebe und auch die Antriebe für Hubvorrichtungen oder Einrichtungen zur...

mehr...