handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik

Bad SalzuflenAntriebstechnik 4.0 auf der FMB

FMB-Antriebstechnik

Welche aktuellen Entwicklungstrends gibt es in der Antriebstechnik? Vom 7. bis 9. November werden auf der FMB – Zuliefermesse Maschinenbau mehr als 90 von 447 Ausstellern ihre Neuheiten in der elektrischen, mechanischen, hydraulischen und pneumatischen Antriebstechnik vorstellen.

…mehr

Controller TMC223

Blockiererkennung für Schrittmotoren

Controller TMC223:

Chips mit serieller Schnittstelle erhöhen die Zuverlässigkeit, während sie gleichzeitig für eine Verringerung von Bauteilanzahl, Kosten und Komplexität von Motion-Control sorgen. Mit dem TMC223 erweitert Trinamic seine Familie der Single-Chip-Controller/Treiber-ICs für Schrittmotoren um einen neuen Baustein mit sensorloser Blockiererkennung.

Er eignet sich sowohl für dezentrale als auch für mehrachsige Positionierungsapplikationen und hat eine serielle (I2C) Schnittstelle. Die sensorlose Blockiererkennung ermöglicht die Implementierung einer genauen Positionskalibrierung sowie eines halb geschlossenen Regelkreisbetriebs beim Anfahren mechanischer Endhaltepunke. Geräusche und Vibrationen, die beim Erreichen von Endhaltepunkten entstehen, lassen sich so vermeiden. Gleichzeitig erhöht sich die Zuverlässigkeit. Der Einsatz von optischen Encodern, Positionssensoren oder Software-Algorithmen ist so in vielen Anwendungsfällen nicht mehr nötig. Durch den Einsatz des TMC223 als Peripherie-IC wird der Microcontroller von allen zeitkritischen Motion-Control-Aufgaben entlastet. Anwendungsbeispiele sind industrielle XYZ-Tische, Fertigungsroboter, Ventilsteuerungen oder Überwachungskameras.

Anzeige

Der TCM223 arbeitet im Betriebstemperaturbereich von minus 40 bis plus 125 Grad Celsius und kann programmierbare Spitzenströme bis 800 Milliampere liefern. Der integrierte Positionierungs-Controller ist für unterschiedliche Motorarten sowie Positionierbereiche konfigurierbar. Auch Parameter wie Geschwindigkeit und Beschleunigung lassen sich einstellen. Im Standby nimmt der IC weniger als 100 Mikroampere Strom auf. gm

Anzeige

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

FMB-Antriebstechnik

Bad SalzuflenAntriebstechnik 4.0 auf der FMB

Welche aktuellen Entwicklungstrends gibt es in der Antriebstechnik? Vom 7. bis 9. November werden auf der FMB – Zuliefermesse Maschinenbau mehr als 90 von 447 Ausstellern ihre Neuheiten in der elektrischen, mechanischen, hydraulischen und pneumatischen Antriebstechnik vorstellen.

…mehr
Promess-UDM5_30

DrehmomentmoduleDrehmomentmessung und Antrieb in einem

Promess wird auf der Automatica seine Universellen Drehmomentmodule UDM5 präsentieren. Die Systeme kommen überall dort zum Einsatz, wo der Kunde einen hohen Anspruch an die Genauigkeit bei der Drehmomentmessung bei gleichzeitig hoher mechanischer Belastung stellt.

…mehr
Jakob Sicherheitskupplung_SKB

Kupplung zum KollisionsschutzMIt Sicherheit gegen Überlast

Im Maschinenbau gewinnen aufgrund der zunehmenden Automatisierung und Dynamisierung Sicherheitsaspekte wie Kollisionsschutz an Bedeutung. Mit dem Typ SKB hat Jakob eine Sicherheitskupplungsgeneration zur Überlastbegrenzung für indirekte Antriebe im Sortiment.

…mehr
Tox-Kraftpaket line-X Typ X-K

Kraftpaket line-XPerformance verbessert

Tox hat den Antriebszylinder line-X durch ein Update verbessert – höhere Eilhubkräfte, größere Hubgeschwindigkeit und verlängerte Wartungsintervalle sind das Ergebnis.

…mehr
8LS-Servomotoren

ServomotorenHöchste Dichte

B&R entwickelt die Servomotoren-Baureihe 8LS weiter. Die neuen Motoren der Baugröße fünf in den Baulängen A/B/C fügen sich in die bestehende 8LS-Produktlinie ein. Sie ermöglichen höhere Leistungen und ergänzen damit die Produktlinie im mittleren Bereich.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige