Bürstenloser Servomotor

Individuelle Antriebstechnik durch Optionen

Bürstenlose vierpolige 230-Volt-Drehstrom-Servomotoren der Reihe BS von Mini Motor sind in geschlossener Ausführung in acht Baugrößen für Momente von 0,22 bis 4,9 Newtonmeter zu haben. Der Rotor ist mit NdFeB-Magneten ausführt. Ein Überlastschutzschalter, eine Wicklung der Klasse F gemäß VDE 0530 und die Schutzart IP 65 sind weitere Merkmale. Es erfolgt eine Rückkopplung mit einem zweipoligen Resolver. Optional können die Motoren eine 24-Volt-AC-Bremse mit Permanentmagneten erhalten.

Die Motoren mit der Nenndrehzahl 4.000 Umdrehungen pro Minute haben eine Nenn-Stromaufnahme zwischen 0,22 und 4,9 Ampere und decken Nennmomente zwischen 0,075 und 2,1 Newtonmeter ab. Die höchste Nennleistung beträgt 32 bis 880 Watt. Das maximale Drehmoment reicht von 0,25 bis 6,9 Newtonmeter, wobei die Stromaufnahme auf Werte zwischen 0,65 und 14,7 A steigt. Alle Servomotoren arbeiten im Betriebstemperaturbereich von Null bis 40 Grad Celsius.

Alle Motoren können ein ein- oder zweistufiges Planeten-Untersetzungsgetriebe mit optional reduziertem Spiel erhalten. Die möglichen Untersetzungen reichen von i = 1:3 bis i = 1:49, die Drehzahlspannen von 82 bis 1.334 Umdrehungen pro Minute. Die Drehmomentspreizung umfasst 0,22 bis 94,7 Newtonmeter.

Zu allen Motoren gibt es ein digitales Antriebsmodul Drivert-300 für die Kontrolle von Geschwindigkeit, Drehmoment und Position. Über digitale Eingänge sind 31 Positionsprofile mit veränderbaren Geschwindigkeiten und Beschleunigungen sowie einer Auflösung von 0,1 Winkelminuten einstellbar. Steuerung und Programmierung der Einheit erfolgen per Tastatur oder eine serielle Schnittstelle. Eine externe 24-Volt-DC-Backup-Speisung sichert die augenblickliche Position ab. Ein Display zeigt Motorparameter, Funktionen und Fehlermeldungen an. rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...