Baukastensystem MDrive Plus

Antriebsbaukasten

Das Baukastensystem MDrive Plus von Koco Motion für Schrittmotoren mit integrierter Mikroschrittsteuerung basiert auf dem Motor- und Motion-Controller Asic M3000. Dieser Asic verarbeitet analoge beziehungsweise digitale Signale und enthält Funktionsblöcke zur Ansteuerung und Positionierung von zweiphasigen Schrittmotoren. Bei der integrierten elektrischen Ansteuerung kann man zwischen drei Grundversionen wählen: Beim Microstepping erfolgt die Ansteuerung digital über einen optogekoppelten Takteingang, bei dem jeder eingehende Impuls in einen Mikroschritt des Motors umgesetzt wird. Ein Richtungseingang bestimmt den Rechts- oder Linkslauf. Die Konfiguration erfolgt über eine SPI-Schnittstelle. In der Variante Speed Control gibt es zusätzlich zum Treiber einen digitalen Frequenzgenerator, sodass zur Ansteuerung kein Taktsignal, sondern nur ein analoges Spannungs- oder Stromsignal beziehungsweise ein PWM-Signal als Referenz für die gewünschte Drehzahl eingespeist werden muss. Die Konfiguration erfolgt ebenfalls über eine SPI-Schnittstelle. Zusätzlich zum Mikroschritttreiber sind bei der Motion-Control-Version ein weiterer Controller und ein Prozessor mit einer seriellen Schnittstelle (RS485) enthalten, die man über einen eigenen ASCII-Befehlssatz frei programmieren kann. Optional gibt es auch eine CANopen-Schnittstelle. Das neue Elektronik- und Gehäusekonzept ermöglicht auch Varianten mit Schutzgraden bis IP65; erhältlich sind Flanschgrößen von Nema 14 bis 42 für den direkten Anschluss an 230 Volt Wechselspannung. pe

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

DC-Flachmotoren M10

Mobile Flachmänner

Mit den Baureihen M10 und M21 hat IMS zwei neue Varianten kleiner DC-Flachmotoren mit Getrieben entwickelt. Die Motoren haben einen Durchmesser von 17 Millimetern, eine Baulänge von 8,7 Millimetern sowie Nennspannungen von zwei bis 24 Volt.

mehr...

Gelenkkupplungen

Jeder Millimeter zählt

Versatz am An- oder Abtriebsstrang von Maschinen kann die Wellenlager belasten und die Fertigungsqualität beeinträchtigen. Gelenkkupplungen können hohen Radial- und Winkelversatz ausgleichen.

mehr...

Antriebstechnik

Die Kette macht´s

Das Antriebselement „Kette“ ist im Prinzip ein simples Bauteil. Doch fällt es einmal aus, kann es hohe Kosten durch einen ungeplanten Produktionsstillstand verursachen. Während der 100 Jahre seines Bestehens hat sich TSUBAKI auf Forschung und...

mehr...
Anzeige

Elastomerkupplungen

Elastischer Stern

Elastomerkupplungen sind steckbare, spielfreie und flexible Wellenkupplungen. Das Verbindungs- beziehungsweise Ausgleichselement besteht aus einem Kunststoffstern mit evolventenförmigen Zähnen und einer hohen Shorehärte.

mehr...
Anzeige

Distanzkupplung

Distanzen überbrücken

Die Verbindung von Antriebskomponenten mit großen Achsabständen ist im Maschinenbau gang und gäbe. Bei Palettier- und Verpackungsanlagen sowie Linearführungen kommen häufig sogenannte Distanzkupplungen als Verbindungswellen zum Einsatz.

mehr...

Synchronmotoren

Motor als Bausatz

Maccon lanciert die LS-Serie von rastmomentfreien rotatorischen Motoren als Bausatz. Die Motoren sind bürstenlose Permanentmagnet-Synchronmotoren. Da das Statorblechpaket nutenlos ist, entsteht somit zwischen Rotor und Stator kein Rastmoment...

mehr...

Schneckengetriebe

Richtung ist egal

Kompakt und leistungsfähig: Die neuen Schneckengetriebe von Norelem sind in einer Baugröße mit einem Achsabstand von 20 Millimeter und sieben verschiedenen Übersetzungen von 13:1 bis 65:1 verfügbar.

mehr...