Ausrichtung von Riemenantrieben

Lagerschäden vorbeugen

FAG Industrial Services hat das Duo zum Ausrichten und Spannen von Riemenantrieben – Smarty2 und Trummy2 – um neue Funktionen ergänzt. Sie machen den Umgang mit den Präzisionsgeräten einfach und benutzerfreundlich, sagt der Hersteller zu. Ihr Einsatz verringert die Abnutzung der Antriebskomponenten, senkt Energiekosten und erhöht die Wirtschaftlichkeit. Der Top-Laser Smarty2 misst und korrigiert die Parallelität von Antrieb und Scheiben schneller und genauer als herkömmliche Methoden. Dank seiner neuen, optional erhältlichen digitalen Anzeige von Abweichwerten in Echtzeit werden Riemenantriebe jetzt noch präziser ausgerichtet. Das senkt die Reibung und damit den Verschleiß an Riemen, Riemenscheiben, Lagern und Dichtungen. Es sind wichtige Voraussetzung für längere Lebensdauer, geringere Energiekosten und höhere Wirtschaftlichkeit der Anlage. Der hochpräzise, optisch-elektronische Trummy2 ist ein Messinstrument zur Optimierung der Riemenspannung. Sein verbessertes Design ermöglicht das Messen mit nur einer Hand. Das Gerät besteht aus einer Messsonde und einem robusten Handbediengerät. Schwer zugängliche Stellen sind mit einer mitgelieferten Kabelsonde erreichbar. Auf einem Display werden die Kenngrößen wahlweise als Frequenz in Hertz oder als Kraft in Newton angezeigt. Um die optimale Trumkraft (Riemenspannkraft) des Antriebs zu berechnen, gibt der Monteur Riemenmaße und -länge ein. Diese Art der Messtechnik ist anderen Methoden – etwa der Messung mit Hilfe von Schallwellen – deutlich überle-gen, da sie störende Umgebungseinflüsse ausschließt, die das Messergebnis verfälschen. Die optimal eingestellte Riemenspannung erhöht die Lebensdauer des Riemenantriebs. Sie vermeidet außerdem mögliche Folgeschäden an Wälzlagern, Dichtungen und Wellen, die durch eine zu hohe Riemenspannung verursacht werden. Ungeplante Stillstände und damit verbundene Kosten werden minimiert. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Industriegetriebe

Neue Getriebe für Bandförderanlagen

Die Maxxdrive-Industriegetriebe von Nord eignen sich für den Einsatz in Heavy-Duty-Anwendungen. Jetzt stellt das Unternehmen die neue Baureihe Maxxdrive XT vor, die das Baukastensystem für Anwendungen mit hohen thermischen Grenzleistungen ergänzt.

mehr...
Anzeige

Neuer Technologiekomplex

Richtfest in Jena

Jenaer Antriebstechnik erweitert seinen Firmensitz um mit höheren Produktionskapazitäten und Entwicklungsressourcen die Nachfrage nach kundenspezifischen Antriebslösungen schneller bedienen zu können.

mehr...

Effiziente Kraftübertragung

Für das raue Umfeld

Antriebstechnik-Hersteller WEG hat Stirnrad-, Flach- und Kegelstirnradgetriebe für Nennmomente bis 18.000 Newtonmeter vorgestellt. Die Getriebe komplettieren in jeweils drei Baugrößen das bestehende WG20-Getriebemotorenprogramm.

mehr...

Umfirmierung

Aus IDAM wird Schaeffler

Schaeffler vereinheitlicht seinen Marken- und Außenauftritt nun auch auf dem Suhler Friedberg. Der Standort wird umfirmiert: INA – Drives & Mechatronics (IDAM) heißt ab sofort Schaeffler Industrial Drives.

mehr...