Antriebsregler SMS

Zykluszeitenverringerer

Die neuen kompakten Dreifach-Antriebsregler der SMS-Reihe hat Octacom mit einer Ansteuerung von Schrittmotoren im energieoptimalen Servo-Mode ausgestattet. Deren Funktion hat das Schweizer Bundesamt für Energie bestätigt: Die Schrittmotoren lassen sich nun mit den motoreigenen Spitzenmomenten betreiben und werden so zu hochdynamischen und effizienten Torque-Motoren. Dadurch verringern sich die Zykluszeiten von Maschinen um bis zu 30 Prozent, und die Betriebssicherheit erhöht sich durch die Lagerückführung. Im Vergleich zu klassisch angesteuerten Schrittmotoren verbraucht die servokontrollierte Variante zudem bis zu vier Mal weniger Energie. Dank des Dreifachaufbaus verringern sich zudem die Reglerkosten je Achse. Neben drei Encodern für die Rotorlagegeber kann man außerdem einen vierten Leit-Encoder zur Synchronisierung der drei Achsen anschließen. Die Antriebsregler führen parallel zur Achsregelung auch SPS-Funktionen aus, wodurch sich auch komplexe Motion-Control-Applikationen realisieren lassen. Die Kommunikation mit anderen Steuerungen erfolgt über das CANopen-Protokoll. Über die CAN- oder die integrierte RS232-Schnittstelle erfolgt die Parametrierung, Programmierung und Inbetriebnahme mit Hilfe des mitgelieferten System Designer-Tools. Die dreiphasige Ansteuerung der Leistungsendstufe erfolgt mit 32 Kilohertz (62,5 Mikrosekunden Stromregeltakt) und liegt damit außerhalb des menschlichen Hörbereichs. Dank eines integrierten Schutzes gegen Überspannung, Übertemperatur, Überstrom und Erdschluss lassen sich die anreihbaren Geräte auch in sicherheitstechnisch anspruchsvollen Applikationen einsetzen. Ein Interface für das klassische Takt-/Richtungs-Eingangssignal ist optional erhältlich. pe

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Antriebstechnik

Ganze Palette dabei

Mädler zeigt auf der Intec in Leipzig die umfassende Palette an Produkten für antriebstechnische Lösungen mit höchster Verfügbarkeit: Rollenketten-, Zahnriemen- und Keilriementriebe, Zahnräder, Verbindungswellen, Lager, Kupplungen und Spindeln bis...

mehr...

Spiral-Schlichten

Mehr Bearbeitungseffizienz

Der deutsche Softwareentwickler Schott Systeme hat CNC-Bearbeitungszeiten durch die Einführung von drei- und fünfachsigen Spiral-Schlicht-Strategien in ihre „Pictures by PC“-CAD/CAM-Software erheblich verbessert.

mehr...

Kegelradgetriebe

Für das Elektro-FFZ

Für elektrisch betriebene Flurförderzeuge hat ABM Greiffenberger das Kegelradgetriebe TDB230/254 Kombi entwickelt. Es lässt sich in bestehende Fahrzeugreihen integrieren. Die merkmale: hohe Drehmomente, große Laufruhe, lange Lebensdauer.

mehr...
Anzeige

Spielfreie Servokupplungen

Variabel gekuppelt

Mayr Antriebstechnik bietet mit seinen Kupplungen und Bremsen Komplettlösungen für den Schutz von Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren. Die spielfreien Servokupplungen sollen dabei für eine sichere Verbindung zwischen den Wellen sorgen.

mehr...

Antriebstechnik

Radantrieb mit E-Motor

Der 605WE-Radantrieb von Bonfiglioli wurde in enger Zusammenarbeit mit einem Kunden speziell für eine neue Hybrid-Arbeitsbühne entwickelt. Es handelt sich um ein dreistufiges Getriebe mit einem vollintegrierten Drei-Kilowatt-Elektromotor und einer...

mehr...

Bremsen

Spielfrei und federbelastet

Nexen präsentiert eine Produktfamilie spielfreier federbelasteter Bremsen (ZSE, Zero-Backlash Spring Engaged Brake). Die pneumatisch gelösten Bremsen der Serie ZSE sind für den Einsatz bei hohen Drehzahlen und Drehmomenten geeignet.

mehr...