Antriebssystem

Modular und vernetzt

Ein Highlight am Messestand von Stein wird eine komplette Anlage sein, die den energiesparenden Materialtransfer vorführt. Herzstück ist das Softmove-Antriebssystem, das die Werkstückträger schnell und dennoch schonend bewegt.

Wie Taktzeiten verkürzt, der Materialtransport schonend und leise und Mitarbeiter ergonomisch in die Montage eingebunden werden können, zeigt Stein auf der Automatica in München. (Bild: Stein)

Für das sanfte Beschleunigen und Abbremsen regeln EC-Motoren die Geschwindigkeit stufenlos zwischen drei und 25 Metern pro Minute. Dabei arbeiten sie energieeffizient, da ihre Leistung exakt dem jeweiligen Bedarf angepasst wird. Weiterer Vorteil der Softmove-Technologie ist die reduzierte Geräuschentwicklung, ermöglicht durch die sanfte Ansteuerung der Motoren. Den Fokus auf möglichst kurze Taktzeiten richtet Stein mit seinem Werkstückträger-Schnelleinzug.

Statt der bisherigen 1,4 Sekunden, bezogen auf einen 240 mal 240 Millimeter großen Werkstückträger, ist der Wechsel in nur 0,7 Sekunden abgeschlossen. Ein ruckfreies Bewegungsprofil sorgt dabei für ein möglichst weiches und dennoch schnelles Einfahren. Der Handarbeitsplatz ist höhenverstellbar und kann in Kombination mit der vor- und nachgeschalteten Höhenausgleichseinheit (HAE) an beliebiger Stelle einer Montageanlage installiert werden. Das Thema Industrie 4.0 greift der Automatisierungsspezialist mit vernetzten Steuerungskomponenten sowie intelligenten Werkstückträgern auf. Für die Vernetzung der Montagelinien setzt Stein auf die RFID-Technologie. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vollautomatische Intralogistik

FTS im ICE-Werk München

Das ICE Werk München Hauptbahnhof erhält von Insystems Automation eine vollautomatische Intralogistik mit einem autonomen Fahrerlosen Transportsystem (FTS). Das neue „proANT AGV 576“ soll für den Transport von Gitterboxen und Europaletten (mit den...

mehr...

Kegelradgetriebe

Für das Elektro-FFZ

Für elektrisch betriebene Flurförderzeuge hat ABM Greiffenberger das Kegelradgetriebe TDB230/254 Kombi entwickelt. Es lässt sich in bestehende Fahrzeugreihen integrieren. Die merkmale: hohe Drehmomente, große Laufruhe, lange Lebensdauer.

mehr...
Anzeige

Lagerverwaltungssystem

HRL für Künstlerpapier

Reflex, Hersteller von Spezial- und Künstlerpapier, hat am Standort Düren ein automatisches Hochregallager in Betrieb genommen. In Kombination mit einem Lagerverwaltungssystem (LVS) von S&P Computersysteme ermöglicht dies Reflex in Zukunft neben...

mehr...

Deichselstapler

Lasten gut gedeichselt

Combilift hat in den vergangenen Jahren Deichselstapler seinem Programm hinzugefügt und die Modelle dieser Serie erweitert. Für das Handling leichterer Lasten bevorzugen Kunden zunehmend aus Sicherheitsgründen handgeführte Stapler statt Gabelstapler.

mehr...