Zwei-Achs-Servoverstärker Eco-MiniDual

Einplatinenlösung

Jenaer Antriebstechnik hat den Zwei-Achs-Servoverstärker Eco-MiniDual vorgestellt. Er ist als kostenoptimierte Einplatinenlösung zur kundenseitigen Integration ausgeführt. Der Platzbedarf für die Leiterplatte beträgt 100 mal 120 Millimeter. Der Verstärker ist universell einsetzbar, etwa in Positionier- und Handlingsystemen sowie allgemein in der Automation kontinuierlich ablaufender Prozesse. Die maximale Ausgangsleistung der Endstufe beträgt pro Achse 0,45 Kilowatt. Der Eco-MiniDual arbeitet mit einer Anschlussspanunng von 24 bis 60 VDC und eignet sich für den Betrieb von zweiphasigen Synchronservomotoren kleinerer Leistung, etwa die Ecostep-Baureihen 17H und 23S des Herstellers aus Jena. Es kann mit digitaler Geschwindigkeits-, Lage- oder Momentenregelung gearbeitet werden. Die Anschlüsse erfolgen über Molex-Leiterplattensteckverbinder (Micro Fit, Mini Fit). Zu den Leistungsmerkmalen gehören außerdem die intelligente Ansteuerung von zwei Haltebremsen mit Stromabsenkung, die Auswertung von Endlagenschaltern und Referenzsensoren sowie die Encoderüberwachung. Verschiedene Referenzfahrtmethoden, auch mit Nullimpulsauswertung, stehen zur Verfügung. Der Eco-MiniDual kann alternativ auch als Zwei-Achs-Schrittmotorverstärker sowie als einachsiger Servoverstärker mit zweitem Messsystem beziehungsweise im Master-/Slave-Betrieb eingesetzt werden. Auch zur Ansteuerung von Voice-Coil-Aktuatoren mit linearem Messsystem eignet sich der MiniDual. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Zwei-Achs-Servoverstärker

Mehr Leistung

Jenaer Antriebstechnik stellt einen neuen Zwei-Achs-Servoverstärker im Leistungsbereich bis maximal 1,4 Kilowatt vor. Der Ecovario 114 D hat die gleiche Gehäusegröße wie das einachsige Schwestermodell und eignet sich für den Betrieb von zwei- oder...

mehr...

Komplett-Linearachsen

Anschlussfertige Achsen

Mit den Komplett-Linearachsen Ecomplete hat Jenaer Antriebstechnik die Produktpalette erweitert und bietet mechanisch und elektrisch anschlussfertige Spindelachsen, Zahnriemenachsen und Elektroaktuatoren inklusive Servomotor und Servoverstärker.

mehr...
Anzeige

Finanzvorstand

Lenze: Dr. Achim Degner wird neuer CFO

Die Lenze-Gruppe hat Dr. Achim Degner (54) als neuen Chief Financial Officer (CFO) gewonnen. Der Finanzexperte wird seine Aufgaben spätestens zum 1. Januar 2019 übernehmen und die Dr. Yorck SchmidGesamtverantwortung für den Bereich Finanzen tragen.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Kollisionsschutzsystem

Auf Nummer sicher

Zu den häufigsten Unfällen bei der Verwendung von Werkzeugmaschinen gehören Spindel-Crashs. Kollisionsschutzsysteme für Werkzeugmaschinen minimieren die Schäden und reduzieren Ausfallzeiten sowie Reparaturkosten im Falle eines Zusammenstoßes.

mehr...