Zahnriementechnik

Zahnriementechnik aus der Praxis

Zahnriemengetriebe stehen für eine große Vielfalt innovativer Antriebslösungen. Der Zahnriemen ermöglicht spielarmen Betrieb in Robotersystemen, er arbeitet in der Automatisierungs- und Handhabungstechnik unter hoher Dynamik beim Anfahren, ist im Dauerbetrieb wartungsarm und garantiert exaktes Positionieren aus hoher Geschwindigkeit heraus. Der Autor Raimund Perneder erarbeitet in dem neuen Handbuch auf der Basis seiner langjährigen Berufserfahrung kurzgefasste Grundlagen zur Dimensionierung von Zahnriemengetrieben und stellt erprobte Beispiele aus der Antriebs-, Transport- und Lineartechnik vor. Er beschreibt die Behandlung ungünstiger Betriebsbedingungen sowie von Zahnriemenschäden und bietet Hinweise zur Optimierung der Getriebe. Er vermittelt Richtlinien für das Gestalten von Antriebsdetails sowie für die Umgebungskonstruktion. Das fabrikatsneutrale Handbuch wendet sich an Konstruktions- sowie Betriebsingenieure in Entwicklung, Projektierung und Produktionsautomation. Ein Themenbereich bezieht sich dabei auf Winkelantriebe in räumlicher Anordnung. Diese Verlegeart bietet dem Konstrukteur zusätzliche Möglichkeiten in der Antriebsgestaltung; dazu beschreibt der Autor die besonderen Einbaubedingungen. In weiteren Kapiteln geht das Buch auf die Verdrehsteifigkeit, die Positionierfähigkeit, das Schwingungsverhalten sowie auf die zugehörigen Maßnahmen zu deren Optimierung ein. Die Praxisbeispiele beziehen sich auf Hochleistungsantriebe, Mehrwellenausführungen, Regalbediengeräte, Portalroboter, Knickarmroboter, Teleskopantriebe sowie Transporteinsätze zum Vereinzeln, Takten und Positionieren. Das Buch ist eine Mischung aus wissenschaftlicher Theorie und betrieblicher Praxis und als Lehrbuch für Studierende an Universitäten, Hoch- und Fachschulen geeignet. pb

Anzeige

Raimund Perneder: Handbuch Zahnriementechnik, Springer-Verlag, erschienen März 2009, 249 Seiten, 138 Abbildungen, ISBN 978-3-540-89321-9, 99,95 €.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Federspannzylinder

Klemmt zeitweise

Hydromechanische Federspannzylinder der Baureihe ZSF von Jakob Antriebstechnik werden als Spannelemente überall dort eingesetzt, wo verschiebbare oder bewegliche Maschinenteile zeitweise geklemmt oder arretiert werden müssen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Auswahlfaktoren

Mechanik unter rauen Bedingungen

Genauso wie elektromechanische Aktuatoren und andere mechanische Antriebskomponenten sich immer besser für Anwendungen mit hohen Belastungen eignen, steigt ihre Fähigkeit, rauen Bedingungen zu trotzen. Extreme Temperaturen, hohe Partikelbelastung,...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ecco-3D-Sensoren

Ziemlich kompakt

Smartray, Hersteller von 3D-Sensoren für die Qualitätsprüfung und Messtechnik, präsentiert seine Ecco-3D-Sensoren. Die Sensoren dieser Serie seien die kleinsten und wirtschaftlichsten 3D-Sensoren ihrer Klasse, so der Hinweis des Anbieters.

mehr...

Kraftvolle Exlar-Aktuatoren

Jede Menge Kraft drauf

Die GSX-Elektrozylinder von Curtiss Wright setzt A-Drive bereits seit langem in seinen Aktuatorlösungen ein. Nun sind diese Zylinder serienmäßig mit Optionen ausgestattet, die bisher nur als Sonderausführung zur Verfügung standen.

mehr...