zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Wirkstromzähler

Leichte Abrechnung

Die Versorgung von Messeständen mit elektrischem Strom, beispielsweise an der Neuen Messe am Flughafen Stuttgart, ist eine große logistische Herausforderung. Die Sicherheit steht genauso im Vordergrund wie eine einfache und schnelle Abrechnung der Verbräuche. Statt der bei anderen Messen üblichen Ferrariszähler, die störanfällig sind, sind in Stuttgart elektronische Wirkstromzähler im Einsatz. Sie befinden sich in Schaltschränken in den Versorgungsgängen. Jeder Abgang hat einen eigenen Zähler, der fest eingebaut ist. Die Wirkstromzähler von Finder überzeugten in Stuttgart auch wegen der kompakten Bauform. Insgesamt sind in den Schaltschränken unter den Messehallen 1.800 der Messgeräte installiert. Neben der geringen Anfälligkeit gegenüber externen Einflüssen bieten die Geräte dem Anwender Vorteile und Funktionalitäten, die mit den bisher üblichen Zählern nicht möglich waren – etwa die elektronische Übertragung der gemessenen Werte. Die verwendeten elektronischen Zähler der Serie 7E – mit und ohne MID-Zulassung – haben eine S0-Schnittstelle, mit der sich die Messwerte bei dezentralen Wirkstromzählern zentral auswerten lassen. Die Geräte lassen sich platzsparend auf einer 35-Millimeter-Hutschiene montieren. pb

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Rundlichtschranken

Performance im Rotlichtmilieu

Zuverlässigkeit und Vielseitigkeit kennzeichnen die Rundlichtschranken der Produktfamilie GR18 von Sick. Vier Detektionsvarianten und sieben verschiedene Bauformen im zylindrischen M18-Gehäuse aus Kunststoff oder Metall machen die GR18 universell...

mehr...

Überwachungsrelais

Positive Logik

Finder hat eine neue Serie von elektronischen Überwachungsrelais für ein- und dreiphasige Anwendungen. Die Serie 70 mit den Typen 70.11, 70.31 und 70.41 überwacht Unterspannung, Überspannung, Über- Unterspannungsbereich, Phasenfolge, Phasenausfall,...

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...
Anzeige

Motoren und Getriebe

Effiziente Antriebstechnik

ABM Greiffenberger Antriebstechnik zeigt auf der Logimat unter anderem energieeffiziente Motoren und kompakte Getriebe für Anwendungen in der Intralogistik. Speziell für den Einsatz in der Lagerlogistik eignen sich ABM-Sinochronmotoren.

mehr...