Antriebe und Steuerungen

Typische Einsatzgebiete

bei denen die Drehstrom-Vibrationsmotoren von Vibra ihre Anwendung finden sind: Fördern, Sieben, Vibrieren, Verdichten und Auflockern. Das heißt, dass sie überall dort eingesetzt werden können wo ein kontinuierlicher Produktstrom oder eine Erregung kleiner Massen notwendig ist. Der Motor hat ein Gussgehäuse und die beidseitig auf den Wellenenden angebrachten Unwuchtgewichte erzeugen beim Rotieren eine Kreisschwingung. Dadurch wird den angebrachten Bauteilen eine Schwingungsbewegung aufgeprägt. Durch das Verstellen der Unwuchtsegmente lässt sich das Arbeitsmoment in den angebrachten Bereichen verstellen, um so die Förderleistung und Schwingungsintensität dem jeweiligen Anwendungsfall individuell anzupassen. Die Motoren gibt es wahlweise explosions- oder nicht explosionsgeschützt. Mehr Informationen, zum Beispiel zu den Speziallagern, erhalten Sie über die Kennziffer. ma

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Fördertechnik

In welche Richtung

Sie fördern wollen, müssen Sie künftig nicht schon bei der Planung festlegen. Denn jetzt gibt es den abgebildeten Schwingförderer des Offenbacher Herstellers mit Richtungswahl. Er erspart die bisher erforderlichen Verteilerklappen oder Hosenrohre...

mehr...
Anzeige

Antriebstechnik

Ganze Palette dabei

Mädler zeigt auf der Intec in Leipzig die umfassende Palette an Produkten für antriebstechnische Lösungen mit höchster Verfügbarkeit: Rollenketten-, Zahnriemen- und Keilriementriebe, Zahnräder, Verbindungswellen, Lager, Kupplungen und Spindeln bis...

mehr...

Spiral-Schlichten

Mehr Bearbeitungseffizienz

Der deutsche Softwareentwickler Schott Systeme hat CNC-Bearbeitungszeiten durch die Einführung von drei- und fünfachsigen Spiral-Schlicht-Strategien in ihre „Pictures by PC“-CAD/CAM-Software erheblich verbessert.

mehr...

Kegelradgetriebe

Für das Elektro-FFZ

Für elektrisch betriebene Flurförderzeuge hat ABM Greiffenberger das Kegelradgetriebe TDB230/254 Kombi entwickelt. Es lässt sich in bestehende Fahrzeugreihen integrieren. Die merkmale: hohe Drehmomente, große Laufruhe, lange Lebensdauer.

mehr...