TOX-ElectricDrive EPMK

Exaktes Aufpressen

Für das Aufpressen von Ritzeln auf Motorwellen entschieden sich die Konstrukteure von Dunkermotoren für eine Zusammenarbeit mit Tox Pressotechnik in Weingarten. Jedes Antriebssystem besteht aus dem Pressenspindelantrieb Tox-Electric Power Modul EPMK mit Sensorik für Kraft- und Wegerfassung und der zugehörigen Pressensteuerung Tox-ElectricDrive STE. Der Pressenspindelantrieb EPMK 055 mit kompakter Bauform erzeugt Presskräfte bis 30 Kilonewton, bietet einen Hub von maximal 400 Millimeter und eine Prozessgenauigkeit von plus/minus 0,05 Millimeter. Die Arbeitskolben-Geschwindigkeiten von null bis 400 Millimeter pro Sekunde sind für hochdynamische Arbeitsabläufe ausgelegt. Die Krafterzeugung beziehungsweise Kraftübertragung erfolgt vom Servomotor über das Planetengetriebe und die Planetenrollengewindespindel auf den Arbeitskolben und damit auf das Werkzeug. Pressenspindelantriebe EPMK mit STE kommen als komplett montage- und anschlussfertige Einheiten zur Auslieferung – das sparte bei Konstruktion, Anschlusskonstruktion, mechanischen Bauteilen, Montage und Installation. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kollisionsschutzsystem

Auf Nummer sicher

Zu den häufigsten Unfällen bei der Verwendung von Werkzeugmaschinen gehören Spindel-Crashs. Kollisionsschutzsysteme für Werkzeugmaschinen minimieren die Schäden und reduzieren Ausfallzeiten sowie Reparaturkosten im Falle eines Zusammenstoßes.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...