Antriebstechnik

Temperaturstabiles Biomaterial

Die Odenwälder Kunststoffwerke Gehäusesysteme bietet jetzt ihre Standardgehäuse und Drehknöpfe auf Wunsch auch aus einem Biokunststoff an. Dieses Biomaterial wird vollständig aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt und kann die bisher verwendeten fossilen Kunststoffe in vielen Anwendungen ersetzen. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Rohstoffen sind Biokunststoffe weitestgehend CO2-neutral, unabhängig von der späteren Verwertung. Aus Pflanzen gewonnene Werkstoffe setzen nach ihrem Gebrauch nur soviel CO2 frei, wie sie während der Wachstumsphase aus der Atmosphäre entnommen haben. Nach umfangreichen Tests mit den unterschiedlichsten Arten von Biomateria-lien, hat sich OKW für das Material Biograde C7500 der FKuR Kunststoffe entschieden. Dieses wird zu fast 100 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen - Ausgangsprodukte sind Baumwolle oder Holz. Die gereinigte Cellulose wird am Anfang verestert, um das Celluloseacetat (CA) zu gewinnen, welches danach nur noch gering modifiziert wird. Dieses Material besitzt ähnliche Eigenschaften wie ein ABS und kann im normalen Spritzgießverfahren verarbeitet werden. Die Lebensdauer ist bei Anwendungen im Innenbereich nicht eingeschränkt. Die Wärmeformbeständigkeit beträgt 123 Grad Celsius. Ebenso ist eine kundenspezifische Farbgebung durch Verwendung von 15 natürlichen Farben möglich. Die Teile aus Biograde sind technisch kompostierbar und biologisch abbaubar. Nach einer entsprechenden mechanischen Zerkleinerung, wird das Biomaterial durch Mikroorganismen in seine ungiftigen Ausgangsprodukte zerlegt. Falls es am Ende der Verwendung thermisch verwertet wird, sorgt dies für eine klimaneutrale Energie. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Antriebstechnik

Ganze Palette dabei

Mädler zeigt auf der Intec in Leipzig die umfassende Palette an Produkten für antriebstechnische Lösungen mit höchster Verfügbarkeit: Rollenketten-, Zahnriemen- und Keilriementriebe, Zahnräder, Verbindungswellen, Lager, Kupplungen und Spindeln bis...

mehr...

Spiral-Schlichten

Mehr Bearbeitungseffizienz

Der deutsche Softwareentwickler Schott Systeme hat CNC-Bearbeitungszeiten durch die Einführung von drei- und fünfachsigen Spiral-Schlicht-Strategien in ihre „Pictures by PC“-CAD/CAM-Software erheblich verbessert.

mehr...
Anzeige

Kegelradgetriebe

Für das Elektro-FFZ

Für elektrisch betriebene Flurförderzeuge hat ABM Greiffenberger das Kegelradgetriebe TDB230/254 Kombi entwickelt. Es lässt sich in bestehende Fahrzeugreihen integrieren. Die merkmale: hohe Drehmomente, große Laufruhe, lange Lebensdauer.

mehr...

Spielfreie Servokupplungen

Variabel gekuppelt

Mayr Antriebstechnik bietet mit seinen Kupplungen und Bremsen Komplettlösungen für den Schutz von Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren. Die spielfreien Servokupplungen sollen dabei für eine sichere Verbindung zwischen den Wellen sorgen.

mehr...

Antriebstechnik

Radantrieb mit E-Motor

Der 605WE-Radantrieb von Bonfiglioli wurde in enger Zusammenarbeit mit einem Kunden speziell für eine neue Hybrid-Arbeitsbühne entwickelt. Es handelt sich um ein dreistufiges Getriebe mit einem vollintegrierten Drei-Kilowatt-Elektromotor und einer...

mehr...