Steuerung mit Edge-Technologie

Keine Wartung

Mit der kostengünstigen Edge-Technologie stellt Sigmatek eine neue Steuerungsgeneration mit großer Performance und niedriger Verlustleistung vor. Eingesetzt wird die neue Prozessor-Technologie in den Kompaktsteuerungen CCP 501 und CCP 511 sowie den ETV Control Panels mit einem TFT Touchdisplay von fünf bis zwölf Zoll. Bei den Varianten mit einer Bildschirmdiagonalen von mehr als zwölf Zoll kommen Intel Atom-Prozessoren zum Einsatz. Dem Anwender steht auf diese Weise eine durchgängige, skalierbare Hardwareplattform zur Verfügung – bei voller Kompatibilität der Applikationssoftware. Die niedrige Verlustleistung der Edge-Technologie ermöglicht einen kompakten, lüfterlosen Aufbau der Steuerungen. Es sind keine Bauteile mit mechanischem Verschleiß im Einsatz. Da die Steuerung ohne Batterien auskommt, erhält der Anwender ein wartungsfreies Gerät. Natürlich sinkt damit auch der Energieverbrauch, und die Temperaturprobleme im Schaltschrank verringern sich. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

HMI

Widescreen in klein

Sigmatek erweitert seine kapazitive Touch-Panel-Serie um das ETT 412. Das 4,3-Zoll-HMI eignet sich für einfache Bedien- und Beobachtungsaufgaben auf engem Raum sowie für mobile Anwendungen wie fahrerlose Transportsysteme in der Logistik.

mehr...
Anzeige

A-TEC Module

Einhängen und anschließen

Denken in Funktionen – statt in Einzelteilen. So macht es nach eigenen Angaben LQ Mechatronik-Systeme. Tatsächlich benötig der modulare Schaltschrank dank innovativer Steuerungsmodule bis zu 90 Prozent weniger Bauteile und keine komplizierte...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Motorrollen

Das Ziel: staudruckloses Fördern

Antriebe in drei Leistungsstufen. Interroll bietet ein aufeinander abgestimmtes Portfolio an Motorrollen, Steuerungen und Netzteilen in 48- oder 24-Volt-Technologie an, mit dem sich diverse Fördertechnik-Anwendungen realisieren lassen.

mehr...