Antriebstechnik

Komplexe Automatisierungen steuern

Mit dem controller-basierten Motion-Logic-System IndraMotion MLC von Rexroth lässt sich die modulare Automatisierung in offenen Steuerungsarchitekturen vereinfachen. IndraMotion MLC verbindet eine hochentwickelte Echtzeit-Motion Control für bis zu 16 Achsen mit der offenen SPS IndraLogic nach IEC 61131-3. Die Steuerung bietet konsequent offene Schnittstellen und eine skalierbare Ausprägung aller Komponenten. Standardi­sier­te Bausteine und vorkonfigurierte Prozessfunktionen vereinfachen die Umsetzung komplexer Bewegungsaufgaben. Neben Standardbausteinen nach PLCopen umfasst die Steuerung erweiterte Motion-Control- und Technologiefunktionen wie Druckmarkenregelung, Fliegende Säge oder Nockenschaltwerk. Über Ethernet und einen Leitachsverbund lassen sich mehrere IndraMotion MLC einfach vernetzen. Die Steuerung kann die Leistungsfähigkeit von Maschinenmodulen verbessern und die Produktivität der Gesamtautomatisierung gerade in komplexen Anwendungen deutlich erhöhen.ho

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...