Antriebs- und Steuerungstechnik

Große Kraft auf kleinem Raum

Spindelhubgetriebe setzt man für Hub- Senk-, Vorschub- und Kippbewegungen ein. Sie bieten große Kraft auf kleinem Raum. ANT hat Getriebe für Hubkräfte von 2,5 bis 500 Kilonewton im Programm, wahlweise mit großem oder kleinem Übersetzungsverhältnis. Große Hubkräfte lassen sich mit Getrieben samt integrierten Schneckentrieben realisieren. Je nach Anwendung unterscheidet man dabei Getriebe mit rotierender Spindel (R) oder mit nicht rotierender Spindel (N). In Ausführung R ist die Gewindespindel fest mit dem Schneckenrad verbunden und rotiert mit der Drehzahl des Schneckenrades. Hier bewegt sich die Tragemutter axial auf der Spindel. In Ausführung N ist die Tragemutter dagegen im Schneckenrad integriert. Somit wird dessen Drehbewegung in die Axialbewegung der Spindel umgesetzt. Bei kleiner Übersetzung beträgt der Hub ein Millimeter, bei großer Übersetzung 2,5 Millimeter pro Umdrehung der Motorwelle. Aus vier Schneckenhubgetrieben Ausführung R mit angebauten Umlenkgetrieben und einem Drehstrommotor hat ANT ein komplexes Hubsystem für den Vertikalvorschub einer Rollentrennmaschine realisiert. Weitere Einsatzgebiete sind Hub-, Schwenk-, Press- und Positionieraufgaben im Automobil-, Anlagen- und Sondermaschinenbau.mr

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Handhabung

Mit dem Partner die Arbeit teilen

Um kundenspezifische Systemlösungen für die Prozessautomatisierung wirtschaftlich zu realisieren, setzt ANT Antriebstechnik auf die enge Kooperation mit ausgewählten Spezialfirmen aus Elektrotechnik, Steuerungstechnik und Schaltschrankbau.

mehr...

Kollisionsschutzsystem

Auf Nummer sicher

Zu den häufigsten Unfällen bei der Verwendung von Werkzeugmaschinen gehören Spindel-Crashs. Kollisionsschutzsysteme für Werkzeugmaschinen minimieren die Schäden und reduzieren Ausfallzeiten sowie Reparaturkosten im Falle eines Zusammenstoßes.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...