Servoverstärker Baureihe MR-E Super

Starke Alternative zu Schrittmotoren

Kompakte Servotechnologie für viele Anwendungen von Mitsubishi Electric
Präzise und wirtschaftlich: Die kompakten Servoverstärker der Baureihe MR-E Super sind Alternative zu Schrittmotoren.
Mit der Baureihe MR-E Super stellt Mitsubishi Electric seine kompakten Servoverstärker für bürstenlose Synchronservomotoren bis zwei Kilowatt Nennleistung vor. Die Servoantriebe sind universell einsetzbar und einfach in Betrieb zu nehmen – eine leistungsfähige Alternative zu Schritt- und Gleichstrommotoren.



Die Servoverstärker der MR-E-Super-Baureihe sind in zwei Versionen verfügbar: als Gerätetyp MR-E-A für die Lageregelung mit Impulsketteneingang und interner Drehzahlregelung und als Gerätetyp MR-E-AG mit analogen Eingängen für die Drehzahl- und Drehmomentregelung. Je sechs Modelle im Leistungsbereich von 100 Watt bis zwei Kilowatt und verschiedenste Servomotoren ermöglichen so Antriebe nach Maß. Die Verstärker sind für den ein- oder dreiphasigen Betrieb mit Eingangsspannungen von 200 bis 230 Volt (bei 50 beziehungsweise 60 Hertz) ausgelegt. Alle Anschlüsse sind steckbar und an der Frontseite angeordnet.

Funktionen wie automatische Motorerkennung, Echtzeitautotuning und Vibrationsunterdrückung sowie ein Frequenzgang von 500 Hertz sorgen für schnelles und präzises Positionieren. Die Reihe MR-E-A hat zur Ansteuerung einen Impulsketteneingang mit einer Pulsrate von bis zu einer Million Pulsen pro Sekunde.
Die Abmessungen betragen je nach Leistung des Servoreglers 40 bis 90 Millimeter Breite, 168 Millimeter Höhe und 135 bis 195 Millimeter Tiefe. So lassen sich die Geräte auch in Maschinen mit wenig Platz einbauen. Typische Einsatzorte sind Textil-, Abfüll-, Verpackungs-, Etikettier- und Produktionsmaschinen.

Anzeige

Zwei auf die Verstärker abgestimmte Motorenbaureihen mit niedrigem und mittlerem Massenträgheitsmoment vervollständigen die Antriebsserie. Spezielle Wickeltechniken und Magnete ergeben die kompakten Motoren mit hoher Leistung. Der integrierte 17-Bit-Encoder liefert mehr als 130.000 Absolutwerte pro Umdrehung. Das ermöglicht nach eigenen Angaben eine hohe Drehzahlstabilität auch bei niedrigen Drehzahlen. Die Motoren sind in der Schutzart IP55 oder IP65 ausgeführt und für raue Industrieumgebungen geeignet. Optional ist eine Setup-Software (154E) erhältlich.

Die Verstärker der Reihe MR-E Super und die zugehörigen Motoren der Reihen HF-KE und HF-SE erfüllen internationale Normen und sind zertifiziert (CE-Kennzeichnung, Gost-Zertifikat, Sicherheitszulassungen Prüfzeichen UL und cUL). PR/ah

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Robotik

Robotik als Schlüssel für die Digitalisierung

Mitsubishi Electric ermöglicht mit der Robotik eine vielfältige Vernetzung der eigenen Produkte. Zusatzachsen aus dem Servo/Motion-Portfolio sowie HMIs zur Bedienung und Überwachung sämtlicher Zustände und Parameter lassen sich ohne zusätzliche...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...